Spielbericht

  • TG Heidingsfeld vs. Herren I

    • Samstag, 13.10.2018
    • 19:30 Uhr
    • Ergebnis: X : 0
  • Nachbericht

    Spielabsage

    Partie in Heidingsfeld entfällt

    Handball Landesliga Nord Herren
    TG Heidingsfeld - HC Sulzbach

    Die Partie am Samstag bei der TG Heidingsfeld musste von den Verantwortlichen des HC Sulzbach kurzfristig abgesagt werden, denn Trainer Christian Rohrbach standen nur noch eine Handvoll einsatzfähige Spieler zur Verfügung. Da der Heimverein aus Unterfranken einer Spielverlegung angesichts des engen Spielplans erwartungsgemäß nicht zustimmte, wird das Spiel mit 2:0 Punkten und x:0 Toren für die TG Heidingsfeld gewertet.

    Rechnerisch kein großer Verlust, lag ein Punktgewinn bei den „Hätzfelder Bullen“ sowieso im Reich der Fabel. „Mit einer Rumpftruppe anzutreten macht keinen Sinn. Die Verletzungsgefahr für die angeschlagenen Spieler wäre immens hoch und der Psychologische Effekt nach einer zu erwartenden Demontage würde die weitere sportliche Vita im Abstiegskampf schwer belasten“, so Vorstand und Trainer Christian Rohrbach.

    So konzentriert man sich in der Herzogstadt nun auf die kommenden Wochen, wo man mit einer hoffentlich wieder kompletten Mannschaft gegen Vereine auf Augenhöhe den enttäuschenden Saisonstart korrigieren will.


    Bericht: cwh




    Vorbericht

    HCS Außenseiter beim Tabellenführer

    Bullen zum Aufstieg verdammt

    Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kommt die Auswärtspartie der Sulzbacher Handballer am Samstag um 19.30 Uhr bei der TG Heidingsfeld. Gerade eben hat man sich mit einer starken Leistung gegen den MTV Ingolstadt Mut für die kommenden Aufgaben geholt, da muss man eine Woche später zum Tabellenführer aus Unterfranken reisen, er eigentlich so gar nichts in dieser Liga verloren hat. Die Partie findet im Sportzentrum der TG in Würzburg (Wiesenweg 2) statt.

    Die „Hätzfelder Bullen“ haben ja trotz eines unglaublichen Kaders den Aufstieg in die Bayernliga verpasst, doch in diesem Jahr soll nichts mehr schief gehen. Mit Luis Franke und Patrik Schneider hat sich Trainer Heiko Karrer noch einmal zwei Superstars ins Team geholt und hat scheinbar ein glückliches Händchen bewiesen, denn die beiden liegen nach vier Spieltagen auf Platz 2 und 4 der Torjägerliste. So scheint der Weg nach oben vorprogrammiert, da ist die Partie gegen den punktlosen HC Sulzbach wohl nur eine Randnotiz für den hohen Favoriten.

    Die Jungs von Trainer Christian Rohrbach sollten das Beste draus machen und mit einer mutigen Leistung Selbstvertrauen für die wichtigen Spiele in den nächsten Wochen sammeln. Zu verlieren hat man bei den Würzburgern nichts und so kann man die Partie am Samstag als Trainingsspiel mit Wettkampfcharakter nehmen. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

    HC Sulzbach:
    Feldbauer, Männl (Tor);
    Dani Luber, Stryc, Pavel Fort, Jiri Fort, Dujcak, Wiesent, Kobylan, Stiegler, Rohrbach, Termer, Klee, Ströhl

    Bericht: cwh