Spielbericht

  • Herren I vs. ASV 1863 Cham

    • Samstag, 28.04.2018
    • 16:00 Uhr - Krötensee
  • Nachbericht

    Klassenerhalt geschafft

    Hart erkämpfter 31:29-Erfolg gegen Cham sichert die Liga

    Die Sulzbacher Handballer haben es auf der Zielgeraden geschafft. Mit dem hart erkämpften 31:29-Erfolg über den ASV Cham verteidigten die Herzogstädter den 9. Tabellenplatz und werden auch in der kommenden Saison in der Landesliga antreten. Neben dem sportlichen gab es aber auch noch einen finanziellen Erfolg. Die Handballfans in der gut gefüllten Krötenseehalle zeigten ihr großes Herz und spendeten über 4000 Euro für die Aktion ?Spenden für Basti?. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Spender und noch einmal der Hinweis auf die Benefizspiele der Sulzbacher Handballer am 25. Mai mit der Damenmannschaft des ESV Regensburg (3. Liga), den Handballlegenden des HCS und den beiden Sulzbacher Topteams.

    Auch die Gäste aus Cham spendeten einen schönen Betrag an Basti, die Punkte wollten sie aber eigentlich mitnehmen. Wer an eine Oberpfälzer Hilfsaktion geglaubt hat, sah sich schnell getäuscht. Zwei rote Karten für die Chamer in einem hitzigen und kampfbetonten Spiel sprechen eine deutliche Sprache. Die Gäste, die mit dem vollen Orchester angetreten waren, bestimmten so auch die Anfangsphase und nach einer Viertelstunde läuteten in der Halle alle Alarmglocken (3:8). Trainer Christian Rohrbach nahm eine Auszeit und wechselte Moritz Marx für den glücklosen Max Lotter ins Tor. Außerdem brachte er mit Andi Hausner einen ausgewiesenen Kämpfer ins Spiel, der es dann auch schaffte seine Mitspieler aus der Lethargie zu ziehen. Die Abwehr wehrte sich nun erfolgreich gegen den Chamer Paraderückraum mit Tahovsky und Soukup und pirschte sich an die Gäste heran (8:10, 11:12). Zur Pause stand es dann 13:12 für den ASV Cham und alles war wieder offen.

    Noch einmal konnten die Gäste auf drei Treffer davonziehen (14:17) doch dann merkte man den Sulzbachern an, dass sie dieses Spiel einfach nicht verlieren wollten. Immer wieder wurde nun auch der Weg an den Kreis gesucht und gefunden. Linus Brockstedt und Martin Burkhardt zeigten sich hier treffsicher oder holten die Strafwürfe heraus, die Benni Termer nervenstark verwandelte. Zehn Minuten vor Schluss dann eine Drei-Tore-Führung für den HCS (27:24) und die Rote Karte für den Routinier der Chamer Tahovsky, da schien die Partie schon gelaufen. Doch Cham gab nicht auf und so bedurfte es schon zweier genialer Treffer von Marco Forster in seinem letzten Spiel für den HCS, um den Sieg in der Endphase zu sichern.

    Das 31:29-Endergebnis war auch bitter nötig, denn die Verfolger aus Hochfanken und Auerbach hatten inzwischen ihre Spiele auch siegreich beendet und so war der verdiente Erfolg gegen die starken Chamer Pflicht.

    HC Sulzbach:
    Lotter, Marx (Tor);
    Marco Forster 5, Waitz 5, Luber 5(2), Ströhl 3, Burkhardt 3, Rohrbach 2, Klee 2, Brockstedt 2, Termer 2(2), Stryc 1, Kristian Forster 1, Hausner

    Bericht: cwh



    Vorbericht

    Letzter Spieltag im Zeichen von Spenden für Basti

    Nebenbei geht es gegen den ASV Cham noch um den Klassenerhalt

    Zwei sehr gute Gründe gibt es am Samstagnachmittag trotz des Frühlingswetters noch einmal in die Krötenseehalle zu pilgern. Der wichtigere zuerst. Der Spieltag der Damen I und Herren I steht ganz im Zeichen der Aktion ?Spenden für Basti?, die wohl keinen in der Herzogstadt und Umgebung kalt lässt und insbesondere natürlich auch den HC Sulzbach, ist der kleine Basti doch der Sohn eines verdienten Handballers. So ist der Eintritt zu den Spielen frei, es wird aber dafür um eine (nach oben offene) Spende gebeten, die wie der gesamte Erlös des Verkaufs auf das Spendenkonto des kleinen Basti geht. Hier auch gleich der Hinweis auf eine zweite Aktion der Handballer. Am 25. Mai findet ein Benefizspiel zugunsten der Aktion statt. Hier haben sich schon einige Cracks aus der Vergangenheit angekündigt, die helfen wollen, denn auch hier gehen alle Einnahmen natürlich an Basti.

    Da wird das Spiel der Herren gegen den ASV Cham fast zur Nebensache, doch leider ist diese Partie nicht ganz unwichtig, es geht um nicht weniger als den Klassenerhalt der Herzogstädter, der weiter am seidenen Faden hängt. Das Oberpfalzderby startet bereits um 16.00 Uhr, da alle Mannschaften zeitgleich spielen müssen. Auch die Damen sind hier betroffen und müssen schon um 14.00 Uhr zum Saisonfinale ran.

    Vor dem letzten Spieltag liegt der HCS einen Punkt vor dem SV 08 Auerbach und dem HSV Hochfranken auf dem 9. Platz, der sicher für den Klassenverbleib reichen würde. Mit einem Erfolg gegen die Bayerwälder, für die es sportlich um nichts mehr geht, wäre alles klar. Im Falle einer Niederlage könnten die beiden Verfolger aber noch an den Sulzbachern vorbeiziehen und dann kann, je nachdem was in den oberen Ligen passiert, der direkte Abstieg, Relegation oder auch trotzdem noch der Klassenerhalt möglich sein. Doch soweit wollen es die Jungs von Trainer Christian Rohrbach erst gar nicht kommen lassen.

    Zwar ist der Gast aus Cham der Favorit der Partie, doch die Sulzbacher hoffen, dass die Gäste es etwas an der Motivation fehlen lassen, auch wenn der klare Hinspielerfolg und die aktuelle Platzierung eine andere Sprache spricht.

    Beim HC sind noch einige Spieler auf der Kippe (Waitz mit dicken Knöchel, Rohrbach Dienst) doch der Rest der Truppe wird alles tun um den Nachmittag zu retten, der dann ganz im Zeichen von ?Spenden für Basti? stehen kann.

    HC Sulzbach:
    Lotter, Marx (Tor);
    Luber, Waitz, Klee, Rohrbach, Burkhardt, Brockstedt, Marco Forster, Kristian Forster, Termer, Wiesent, Plößl, Stryc

    Bericht: cwh