Spielbericht

  • Damen I vs. TG Landshut

    • Samstag, 16.09.2017
    • 16:30 Uhr - Krötensee
    • Ergebnis: 30 : 21
  • Nachbericht

    Saisonstart geglückt

    Damen I starten mit Sieg in die neue Spielzeit

    Es war ein typischer Heimauftritt der ersten Damenmannschaft am vergangenen Samstag. Gleich von Beginn an zeigte sich die Mannschaft hellwach und bereit, den Landshuterinnen jeden Ball streitig zu machen. Das Abwehrbollwerk stand bombensicher und obwohl man sich im Angriff zunächst etwas schwerer tat und einige Chancen vergab, schaffte man es, sich direkt nach dem Anpfiff etwas abzusetzen.

    Die Gäste aus Niederbayern bissen sich immer wieder die Zähne an den Defensivreihen der Sulzbacherinnen aus und schafften sie es doch einmal an den Kreis vorzudringen, scheiterten die Gäste häufig an der stark aufgelegten Hermine Ohlmann.

    Als schließlich eine der Gegnerinnen Melli Kopp beim Gegenstoß von den Füßen holte, zeigte der Offizielle ihr die rote Karte - es sollte nicht die einzige an diesem Tag bleiben.

    Direkt nach der Halbzeit zogen die Herzogstädterinnen das Tempo wieder etwas an und der Abstand wuchs zwischenzeitlich auf 10 Tore. In der 38. Minute musste sich Ines George auf die Tribüne begeben, nachdem die bereits sehr auffällige Landshuter Spielerin zusammen mit ihr weggerutscht war. Von einer Tätlichkeit konnte hier jedoch keine Rede sein.

    Dies gleichten die Offiziellen drei Minuten später wieder aus, indem sie die TG-Spielerin Laura Höft ebenfalls vom Platz verwiesen - auch hier muss man wohl von einer Fehlentscheidung sprechen.

    Abschließend war es ein sehr gelungener Auftakt der Mannschaft um Trainer Wolfi Thom und Matze Prasse und der Endstand von 30:21 geht in der Höhe völlig in Ordnung. Nächste Woche begrüßen die Mädels dann die Bayernligaabsteigerinnen aus Freising in der Krötenseehalle.

    HC Sulzbach: Ohlmann (Tor); Plößl 7, Schiegerl 6, Häckl 4, Kopp, Steiner, Wagner 2, Müller, Mutzbauer, Luber 1, Pöllath, George, Himmerer



    Vorbericht

    Saison 2017/18 in den Startlöchern

    Damen l empfangen die TG Landshut

    Die intensive Vorbereitung auf die neue Landesligasaison hat am kommenden Samstag ein Ende. Nachdem sich die Mannschaft über die Sommerpause nicht nur mit Fitnesstraining und Testspielen fit hielt, sondern auch ein dreitägiges Trainingslager im Vogtland absolvierte, wird sich am Samstag um 16:30 Uhr zum ersten Mal zeigen, ob die Mannschaft ihrem ausgewiesenen Ziel nachkommen kann.

    Denn mit der TG Landshut gibt der letztjährige Tabellenzweite der Landesliga Süd seine Visitenkarte in der Krötenseehalle ab.

    Das Team um das Trainergespann Wolfi Thom und Matze Prasse ist heiß auf die erste Partie, schließlich blieben die Herzogstädterinnen in der vergangenen Saison in eigener Halle ungeschlagen. Doch auch Landshut wird die ersten Punkte nicht kampflos abgeben. Der zweite Platz in der Landesliga Süd resultiert aus einer starken Mannschaftsleistung, auch wenn es in der Relegation nicht ganz für den Aufstieg reichte.

    Es ist also davon auszugehen, dass nicht nur die HC-Mädels mit dem Aufstieg im Visier in die neue Spielzeit starten. Auch der Gegner von Samstag wird - neben den Dauerkandidaten Winkelhaid, ESV Regensburg, Mainfranken und auch den Neueinsteigern aus Freising/Neufahrn - ein gewichtiges Wörtchen mitreden wollen.

    Mit Hermine Ohlmann im Tor des HC wird die sowieso schon sehr starke Defensive der Mädels komplettiert. Zusätzlich stößt Wiebke Müller aus der zweiten Mannschaft zum Team und Lena Zientek soll aus der Jugend langsam integriert werden. Auch für die Position im linken Rückraum hat man sich Verstärkung geholt. Neben der jungen Antonia Wülfert von HaSpo Bayreuth stößt außerdem Isabell Link zum Landesligateam, die mit ihren 16 Jahren bereits ein Jahr erfolgreich mit den Sulzbacherinnen Mutzbauer, Plößl und Ertel in der A-Jugend Bayernliga unterwegs war. Außerdem ist auch Lisa Steiner nach ihrer Babypause wieder mit von der Partie.

    Die Mädels hoffen auf zahlreiche Unterstützung, um gleich zu Beginn der Saison ein Ausrufezeichen setzen zu können.

    HC Sulzbach: Schultz, Ohlmann (Tor); Schiegerl, Pöllath, Kopp, Wagner, George, Steiner, Plößl, Häckl, Himmerer, Luber, Mutzbauer, Müller