Spielbericht

  • TV Helmbrechts vs. Damen I

    • Sonntag, 29.10.2017
    • 16:00 Uhr
    • Ergebnis: 22 : 31
  • Nachbericht

    Sie können es doch!

    Damen I gewinnen auch zweite Auswärtspartie

    Sulzbach-Rosenberg. (sae) Am vergangenen Sonntag trat die erste Damenmannschaft des HC Sulzbach beim Aufsteiger des TV Helmbrechts zum zweiten Auswärtsspiel der Saison an. Bereits im Vornherein war klar, dass es sich hierbei um keinen leichten Gegner in der Landesliga Nord handeln würde. Mit Kathrin Reif haben die Oberfränkinnen immerhin eine der besten Schützinnen in ihren Reihen.

    Doch die Sulzbacherinnen traten von Anfang an hochmotiviert auf und bereits 12 Minuten nach Beginn musste der gegnerische Trainer die Notbremse ziehen und nahm die erste Auszeit. Zu diesem Zeitpunkt waren die Herzogstädterinnen durch schnelle Gegenstöße bereits zum 3:8 enteilt.

    Anschließend kamen die Gastgeberinnen zwar etwas besser ins Spiel, bis zur Halbzeit konnten die Mädels den 5 Tore Vorsprung dennoch halten. (11:16) Im zweiten Durchgang zeigte sich ein ähnliches Bild. Helmbrechts zog das Tempo an, doch die Sulzbacherinnen verstanden es immer wieder - durch geschicktes Fädenziehen von Lisa Wagner und Ines George - den Vorsprung auszubauen. In der 37. Minute stellten die Mädels um Wolfi Thom dann den ersten 10 Tore Vorsprung zum 12:22 her.
    Anschließend ließen die Herzogstädterinnen die Zügel etwas lockerer, was der Heimmannschaft noch einmal die Chance auf Ergebniskosmetik gab, denn beim 15:27 in der 44. Minute war das Spiel dank der Sulzbacher Überlegenheit schon entschieden.

    Den Schlusspunkt setzte dann Carolin Wirth für den TV zum Endstand von 22:31.

    Dank einer konzentrierten Leistung können die Mädels um Wolfi Thom und Matze Prasse auch die nächsten 2 Punkte in auswärtiger Halle für sich verbuchen. Am kommenden Wochenende heißt es dann wieder auf den nächsten Gegner fokussieren, denn mit dem MHV Schweinfurt 09 stellt sich ein weiterer unbekannter Aufsteiger in der Krötenseehalle vor.

    HC Sulzbach: Ohlmann (Tor); Schiegerl 7/3, Pöllath 6, Wagner, Himmerer je 3, Kopp 3/1, Wülfert, Mutzbauer, Luber, Ertel je 2, Zientek 1, Häckl, Steiner, George




    Vorbericht

    Zweite Auswärtspartie

    Damen 1 treffen auf den TV Helmbrechts

    Sulzbach-Rosenberg. (sae) Am Sonntag, um 16:00 Uhr steht den Sulzbacherinnen die nächste schwierige Auswärtspartie ins Haus. Die Aufsteigerinnen vom TV Helmbrechts stehen mit 6:6 Punkten nicht sonderlich schlecht und konnten bereits namhafte Kandidaten wie den TSV Winkelhaid bis in die letzte Sekunde ärgern. Im sogenannten 'Helmetzer Hexenkessel' taten sich die Herzogstädterinnen in vergangenen Landesligapartien nie wirklich leicht. Es waren grundsätzlich knappe Partien, mal mit positivem, mal mit negativem Ausgang für die Mädels um Wolfi Thom und Matze Prasse.

    Nach dem Karriereende von Miriam Aust müssen sich die Mädels am Wochenende wohl vor allem auf die gut aufgelegte Kathrin Reif einstellen. Auch Katharina Schlegel überzeugte gegen Pleichach mit 8 Toren und wird kein ungefährlicher Faktor im Spiel des TV sein.

    Doch auch die HC-Damen sind mit insgesamt 17 Spielerinnen auf jeder Position mehr als gut gerüstet und das Trainerduo wird auch diese Woche die Qual der Wahl haben, die schlagkräftigste Mannschaft nach Oberfranken zu schicken.

    Dank der guten Ergebnisse konnten sich die Oberpfälzerinnen mittlerweile den dritten Platz erkämpfen und wollen diesen selbstverständlich auch gegen den TV mit allen Mitteln verteidigen.

    HC Sulzbach: Ohlmann (Tor); Schiegerl, Ertel, Pöllath, Kopp, George, Steiner, Wagner, Häckl, Link, Himmerer, Luber, Mutzbauer, Wülfert, Müller, Zientek