Spielbericht

  • Damen I vs. SV Obertraubling

    • Samstag, 18.11.2017
    • 16:30 Uhr - Krötensee
    • Ergebnis: 32 : 21
  • Nachbericht

    Damen I überrollen SV Obertraubling

    Bessere zweite Hälfte beim 32:21

    Sulzbach-Rosenberg.(sae) Am vergangenen Samstag stand gleich das nächste Spitzenspiel ins Haus. Die Damen des HC Sulzbach traten in der Krötenseehalle gegen den SV Obertraubling an. Bis dato trennte die beiden Teams nur ein einziger Punkt.

    Doch scheinbar standen die Zeichen schon vor Anpfiff der Landesligapartie gegen den SVO. Torjägerin Susanne Adam war nicht mit in die Herzogstadt gereist. Diese Tatsache pushte die Mädels um Wolfi Thom und Matze Prasse natürlich zusätzlich. Gleich zu Beginn demonstrieren sie, dass dieses Spiel von Beginn an nach Sulzbacher Regeln laufen würde. 6:0 war der Zwischenstand in der 9. Minute. Diesen Vorsprung hielten die HClerinnen bis zur Halbzeit. (13:7)

    Coach Wolfi Thom appellierte in der Pause ans Gewissen der Mädels, sich das Spiel gegen Winkelhaid noch einmal ins Gedächtnis zu rufen. Immerhin führte man auch eine Woche zuvor nach 30. Minuten recht souverän. Doch dieses Mal kam kein derartiger Bruch ins Spiel. Zwar war es wieder das Zwischentief, das Obertraubling noch einmal einen Funken Hoffnung schenkte (18:15), doch spätestens in der Folge hatten sie keinen Zugriff mehr und die Heimmannschaft arbeitete sich unermüdlich Chance um Chance heraus. Über 26:17 steigerten sie das Ergebnis bis zum Endstand von 32:21.

    Auch die herausragende Abwehrarbeit um Mittelblockerin Katha Mutzbauer und die stetig starke Torhüterin Hermine Ohlmann machte sich im Laufe des Spiels stark bemerkbar. Am kommenden Wochenende treten die Mädels dann beim ESV Regensburg II an.

    HC Sulzbach:
    Ohlmann, Hübner (Tor); Kopp 6, Schiegerl, Pöllath, Häckl S. je 4, Mutzbauer, Wagner je 3, Plößl, Link, Ertel je 2, Müller, Steiner je 1, Häckl T.




    Vorbericht

    Wiedergutmachung gefordert

    Damen I zuhause gegen Obertraubling

    Sulzbach-Rosenberg. (sae) Das vergangene Wochenende verlief nicht ganz nach Plan der Herzogstädterinnen. Man verpasste die Chance dem TSV Winkelhaid die Punkte abzunehmen und auf den MTV Stadeln aufzuschließen.

    Dementsprechend ist am Samstag, um 16:30 Uhr in der Krötenseehalle Wiedergutmachung gefordert. Der SV Obertraubling ist in Lauerstellung und wird alles in die Waagschale werfen, den Sulzbacherinnen einen Schritt näher zu kommen.

    Doch bekanntlich sind angeschlagene Löwen die stärksten und die HClerinnen um Trainer Wolfi Thom sind voller Tatendrang die Niederlage schnellstmöglich vergessen zu machen. Beachten müssen die Mädels dabei wohl vor allem die Top Torschützin Susanne Adam. Mit 81 Treffern rangiert sie nur knapp hinter der aktuell führenden Melanie Meyer von der HSG Mainfranken.

    Folglich ist am Samstag wieder eine spannende Partie zu erwarten und die Herzogstädterinnen hoffen auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen.

    HC Sulzbach: Ohlmann (Tor); Schiegerl, Ertel, Pöllath, Kopp, Müller, Steiner, George, Wagner, Häckl, Link, Luber, Mutzbauer, Plößl