Spielbericht

  • Damen I vs. TSV Winkelhaid

    • Samstag, 24.03.2018
    • 16:30 Uhr - Krötensee
  • Nachbericht

    Keine gute Vorstellung

    Zweite Heimniederlage

    Sulzbach-Rosenberg.(sae) Es ist die zweite Heimniederlage dieser Saison und es war die erste Halbzeit gegen den TSV Winkelhaid, die den Punktverlust der Sulzbacherinnen besiegelte. Nach dem 4:5 für die Mittelfränkinnen schienen die Sulzbacherinnen dem Tempo nicht mehr so ganz folgen zu können. Dabei sind sie gerade in eigener Halle so schwer zu schlagen.

    Nachdem der dritte Wurf von Toptorschützin Nicole Schiegerl an den Pfosten krachte, blitzte die erste Ratlosigkeit in den Augen der Herzogstädterinnen auf. Dabei war jede einzelne Spielerin hoch motiviert und als Ziel waren ganz klar zwei Punkte ausgegeben.

    Doch es wollte nicht so richtig werden. Bis zur Halbzeit waren es schon 9 Tore Rückstand und die Stimmung in der Halle dementsprechend. Nach der Pause ging dann nochmal ein Ruck durch das Team um Trainerduo Thom/Prasse. Nachdem die Mädels sich auf 6 Tore herangekämpft hatten und die Abwehr plötzlich Ball für Ball aus den Reihen des TSV fischte, keimte für einen kurzen Moment nochmal Hoffnung auf.

    Doch einige rätselhafte Schiedsrichterentscheidungen und Bälle die durch Glück in die Hände der gegnerischen Mannschaft gelangten, gaben dem Team dann den Rest. Beim 14:24 knapp 15 Minuten vor Schluss war das Spiel so gut wie entschieden. Der Endstand von 21:31 ist auch in der Höhe letztendlich verdient.

    Als Fazit bleibt jedoch zu sagen, dass man mit einer Moral wie in der zweiten Hälfte die Partie durchaus ausgeglichen gestalten hätte können.

    HC Sulzbach: Ziegler (Tor); Ertel 4/1, Häckl S. 4, Wagner 3, Link 2, Kopp 2, Steiner 2, Schiegerl 1, Mutzbauer 1, Müller 1, Plößl 1, Häckl T., Wülfert, Zientek.



    Vorbericht

    Verfolgerduell in der Krötenseehalle

    TSV Winkelhaid zu Gast

    Sulzbach-Rosenberg.(sae) Für die HC Damen um das Trainergespann Thom/Prasse ist der Aufstieg bereits seit einigen Wochen außer Reichweite gerückt. Der Gegner vom Wochenende hingegen bewahrt sich aktuell noch den letzten Hoffnungsschimmer auf die Relegation.
    Der TSV Winkelhaid rangiert im Moment mit 7 Punkten Vorsprung vor den Herzogstädterinnen auf Platz 3.

    Zwar wird die Heimmannschaft ihnen das Treppchen nicht mehr streitig machen, dennoch werden die TSVlerinnen wohl mit einem mulmigen Gefühl nach Sulzbach reisen. In der Krötenseehalle zu gewinnen ist wahrlich eine Mammutaufgabe, welche in dieser Saison bisher nur die HSG Freising/Neufahrn lösen konnte. Dementsprechend schwer wird der Kampf um die 2 Punkte am Samstag, die das Team um Toptorschützin Verena Götz doch so dringend benötigt. Denn der MTV Stadeln behauptet Platz 2 nur mehr durch das bessere Torverhältnis. Jeder Punktverlust wäre daher ein herber Schlag im Kampf um den Aufstieg.

    Doch davon werden sich die Oberpfälzerinnen nicht beeindrucken lassen. ?Die Saison zu einem würdigen Ende bringen? lautet die Devise und schließlich hat man noch eine Niederlage vom vergangenen Wochenende gut zu machen.

    Anpfiff der Partie ist am Samstag um 16:30 Uhr in der Krötenseehalle.

    HC Sulzbach: Hübner, Ziegler; Schiegerl, Pöllath, Ertel, Müller, Steiner, Kopp, Wagner, Link, Wülfert, Häckl, Mutzbauer, Plößl, Luber, Zientek