Spielbericht

  • SV Obertraubling vs. Damen I

    • Samstag, 07.04.2018
    • 18:00 Uhr
    • Ergebnis: 24 : 21
  • Nachbericht

    Auswärts wieder keine Punkte

    21:24 Niederlage beim SV Obertraubling

    (häs) Die Sulzbacher Handballerinnen machten am Samstag ihrem Ruf einmal mehr alle Ehre, als sie auswärts beim SV Obertraubling die Punkte verschenkten. Doch diesmal machte man es dem Gastgeber nicht so einfach, wie schon in dem ein oder anderen Auswärtsspiel.
    Dass es ein umkämpftes Spiel wird, lies die Tabellensituation erahnen, denn beide Teams trennten nur 2 Punkte. Und genau so begann die Partie, bis zum 6:6 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Der Unterschied lag einzig darin, dass der SVO an der Sulzbacher Abwehr verzweifelte, während der HCS sich klare Chancen herausspielen konnte, aber sehr schlecht im Torabschluss war. Anschließend erzielte der Gastgeber innerhalb 10 Minuten vier Tore in Folge, bis zum 10:6 in der 28. Minute. Ausschlaggebend hierfür war, dass die Sulzbacherinnen bis dahin bereits 10 Minuten in Unterzahl agieren mussten und allmählich die Ideen und Kräfte ausgingen, dies unbeschadet über die Zeit zu bringen. Bei dem Spielstand von 11:7 gingen die Teams in die Pausenbesprechung, in der sich der HCS vornahm, sich in der zweiten Hälfte wieder über die Abwehrarbeit zurück ins Spiel zu kämpfen.
    Dies wurde auch umgesetzt, denn Sulzbach erzielte zwei schnelle Tore, verkürzte den Rückstand und konnte diesen bis zum 13:11 halten, ehe wieder zu viele individuelle Fehler gemacht wurden und Obertraubling den Abstand von 4 Toren wiederhergestellt hatte. Aber wieder gaben die Herzogstädterinnen sich nicht auf, in der 57. Minute wurde es beim 22:20 nochmal eng, allerdings reichten die Kräfte nicht mehr und der Gastgeber gewann am Ende mit 24:21.
    Unterm Strich machte Sulzbach in Summe zu viele verschiedene Fehler. Dennoch wäre ein Punktgewinn möglich gewesen, hätte man die Torchancen besser verwertet. Eine letzte Chance, die Negativserie in Auswärtsspielen zu beenden gibt es in 2 Wochen beim bereits abgestiegenen TSV Röthenbach. Doch erst einmal geht es nächsten Samstag um 14 Uhr daheim gegen den ESV Regensburg, der noch um den Klassenerhalt kämpft.

    HC Sulzbach: Ziegler, Hübner (Tor); Plößl 5, Schiegerl 5/1, Häckl 5/2, Luber 3, Steiner 2, Mutzbauer 1, Zientek, Link, Wülfert, Kopp, Wagner, Müller




    Vorbericht

    Osterpause vorbei

    HC Damen treffen auf Obertraubling

    Sulzbach-Rosenberg.(sae) Direkt nach der osterfreien Woche geht es für die Herzogstädterinnen zum nächsten großen Namen. Der SV Obertraubling empfängt die Mädels im Sportzentrum als direkter Konkurrent. Mit 26:18 Punkten rangiert die Heimmannschaft auf Platz 5, direkt vor den HC Damen.

    Mit einem Sieg könnten die zwei Punkte aufgeholt und die Plätze getauscht werden. Das hängt primär von der Leistung der Mannschaft ab, hat man doch in den letzten beiden Partien nicht gerade geglänzt. Trotzdem tritt man die Fahrt nach Regensburg zuversichtlich an.

    Mit Susanne Adam ist eine der besten Torschützinnen dieser Saison im gegnerischen Team vertreten. Sie erzielte in den vergangenen Monaten ganze 153 Tore und muss zwingend im Fokus der Sulzbacherinnen stehen.

    Erschwerend kommt hinzu, dass Trainer Wolfi Thom am Samstag lediglich von der Zuschauertribüne beobachten kann. Dank der Sperre, mittels einer blauen Karte, ist der Coach der Herzogstädterinnen für die nächsten zwei Partien nicht verfügbar. Anpfiff ist am Samstag, um 18 Uhr im Leo Graß Sportzentrum in Obertraubling.

    HC Sulzbach:
    Ziegler (Tor); Schiegerl, Kopp, Müller, Wagner, Steiner, Zientek, Häckl, Wülfert, Link, Mutzbauer, Luber, Plößl