Spielbericht

  • TSV Röthenbach vs. Damen I

    • Sonntag, 22.04.2018
    • 16:00 Uhr
  • Nachbericht

    Versöhnlicher Abschluss

    Sieg im letzten Auswärtsspiel

    Sulzbach-Rosenberg.(sae) Es war auch dieses Mal keine überragende Leistung der Sulzbacher Handballerinnen, für einen letzten Auswärtssieg und eine deutliche Leistungssteigerung in auswärtiger Halle reichte es dennoch.

    Von Beginn an machte das Team um Coach Matze Prasse wie zuvor besprochen Tempo, um dem TSV Röthenbach vorzeitig den Wind aus den Segeln zu nehmen und es am Ende nicht nochmal spannend machen zu müssen. Die Heimmannschaft trat, genauso wie die HC Damen, ersatzgeschwächt an. Vor allem das Fehlen von Toptorschützin Laura Klaus machte sich stark bemerkbar. Erst in der 8. Minute konnten die Mittelfranken das erste Tor mittels eines 7-Meter erzielen. Insgesamt verbuchten sie in Hälfte eins lediglich 5 Treffer auf ihrem Konto.

    Sulzbach hingegen strafte jeden Fehlpass mit schnellen Gegenstößen und führte zur Halbzeit bereits vorentscheidend mit 5:15. Zwar brachte man Anfang des zweiten Durchgangs nicht sofort wieder die gleiche Leistung auf die Platte und der TSV konnte 10 Minuten lang auf Augenhöhe mitspielen, anschließend zogen die Herzogstädterinnen das Tempo dann aber nochmal an und erhöhten bis zum Endstand von 15:32.

    Am kommenden Samstag bestreiten die HC Damen dann ihr letztes Saisonspiel gegen die HSG Pleichach, um 14:00 Uhr in eigener Halle. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung, um die scheidenden Spielerinnen im würdigen Rahmen verabschieden zu können.

    HC Sulzbach:
    Schultz, Hübner (Tor); Ertel 6, Steiner 6/1, Schiegerl 5, Häckl 4/3, Plößl 3, Wagner 2, Link 2, Luber 2, Kopp 2, Müller