Spielbericht

  • SSG Metten vs. MJA

    • Sonntag, 01.10.2017
    • 17:00 Uhr
    • Ergebnis: 22 : 24
  • Nachbericht

    3. Sieg im 3. Spiel!!!

    Hartes Stück Arbeit bei der SSG Metten

    Am Sonntag den 01.10.17 spielte man bei der SSG Metten und somit stand eine extrem lange Auswärtsfahrt auf dem Programm der männl. A-Jugend der JSG Amberg/Sulzbach, welche aber durch die damalige Einführung der übergreifenden Bezirksoberligen mittlerweile auch zur Tagesordnung zählen!
    Die Gastgeber verloren ihr erstes Spiel relativ deutlich gegen den HV Oberviechtach und daher war es schwer, den Gegner richtig einschätzen zu können! Es war trotzdem Vorsicht geboten für die Mannschaft von Trainer Christof Heiduk, welcher zwar auf den vollen Kader zurückgreifen konnte, jedoch waren einige Spieler angeschlagen in das Spiel gegangen.
    Die Partie verlief in der Anfangsphase relativ schleppend und es stand nach 10 gespielten Minuten 3:3. Die Gegebenheiten der Halle ließen das gewohnte Tempospiel nicht wirklich zu und somit wusste man schon, dass es auf jeden Fall schwer werden würde sich entsprechend abzusetzen. Ab der 20. Minute gelang es endlich ein bisschen mit Tempo in den Gegenstoß zu gehen, denn die Abwehr stabilisierte sich und die Mettener scheiterten ein ums andere Mal an Elias Lay im Tor und so konnte man sich endlich entscheidend absetzen und ging mit einer 10:15 Führung in die Halbzeitpause.
    Es gab nicht viel zu bemängeln, denn bis auf die erste viertel Stunde der Begegnung, die man schlicht und ergreifend verschlafen hatte, war jetzt alles in Ordnung und es galt nur da weiter zu machen, wo man beim Pausenpfiff des Schiedsrichtergespanns aufgehört hatte.
    Die ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte liefen wieder nicht gut und die Gastgeber konnten auf 13:15 verkürzen. Es war an der Zeit was zu ändern und der Trainer der JSG entschied sich dazu, Jakob Stiegler in den rechten Rückraum zu stellen, um den stärksten Spieler (Sigl Patrick) der SSG Metten zu fordern. Es gelang! Im Angriff spielte der kleine wendige Spieler den ?Riesen? der Heimmannschaft schwindlig und im Gegenzug, scheute der knapp zwei Köpfe kleinere Jakob Stiegler nicht davor zurück in der Abwehr richtig hin zu langen. Durch diese taktische Umstellung und einer konzentrierten Leistung im Angriff konnte man sich bis zur 51. Spielminute mit 16:23 absetzen.
    Das Spiel schien entschieden zu sein, aber es kam ganz anders! Man vertrödelte einen Angriff nach dem anderen! Jeder Akteur versagte bei seinen Entscheidungen im Angriff und Abwehr und der Vorsprung schmolz nur so dahin! Man erzielte knapp 9 Minuten kein Tor mehr und so stand es 35 Sekunden vor Schluss 22:23. Der Trainer der JSG nahm nun endgültig das Time-Out und 25 Sekunden vor Schluss der Partie war alles offen! Sollte man den Ball verlieren, lief man Gefahr das schon sicher geglaubte Spiel aus der Hand zu geben!
    Doch die Mannschaft der JSG Amberg/Sulzbach behielt einen kühlen Kopf und 2 Sekunden vor Schluss war es wieder der starke Jakob Stiegler der sich mit einer starken Einzelaktion durchtankte und den entscheidenden Treffer zum 22:24 erzielte.

    ?Nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen?, sagte Coach Heiduk nach dem Abpfiff, aber auch solche Spiele muss man gewinnen. Durch den 3. Sieg im 3. Spiel ist man nun Tabellenführer und nächste Woche wartet der nächste ernstzunehmende Gegner. Der TV Gunzenhausen reist am 08.10.17 zu der JSG Amberg/Sulzbach. Anpfiff ist um 15 Uhr in der Gregor-Mendel-Halle in Amberg. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung bei dem Spiel und möchte auch dort die nächsten Punkte einfahren.
    Tor: Lay
    Feld: Franz (5/2), Heiduk, Graf (1), Zimmermann (3), Eimer (4/1), Storch, Lehmeier (1), Rössle (2), Sprychel (1), Schaller (1), Stiegler (6)