Spielbericht

  • MJB vs. HG Hemau/Beratzh.

    • Samstag, 14.10.2017
    • 16:30 Uhr - Krötensee
    • Ergebnis: 31 : 28
  • Nachbericht

    Zweiter Sieg in Folge für männl. B-Jugend

    JSG kämpft HG Hemau/Beratzhausen mit 31:28 nieder

    Nach zweiwöchiger Spielpause durfte die männliche B-Jugend der JSG Amberg-Sulzbach wieder in das Geschehen der ÜBOL eingreifen. Man empfing das Schlusslicht der Tabelle, die HG Hemau/Beratzhausen. Die Trainer warnten die eigene Mannschaft eindringlich das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, aber wie sich schnell zeigen sollte umsonst. Nach einem lustlosen Aufwärmprogramm trommelte Coach Luber seine Jungs zusammen und erst ein Donnerwetter ließ die Intensität etwas ansteigen.

    Der Start in die Partie verlief dann, gemessen am Aufwärmprogramm, doch recht positiv. Es begegneten sich hier zwei Teams auf Augenhöhe, und das spiegelte sich in Spielverlauf und Ergebnis wieder (7:7). Mit der Einwechslung von Simon Sehnke bekam die JSG nun leichtes Oberwasser und konnte sich etwas absetzen (10:7). Die HG versuchte nun über Leon Lindner, einen ihrer Hauptangreifer, dagegen zu halten, aber JSG Torhüter Lorenzo Neder konnte ein paar wichtige Würfe parieren. So ging es mit dem Stand von 14:12 für die JSG in die Pause.

    Sascha Wendt warnte seine Spieler nun nicht nachzulassen und den Kampf weiterhin anzunehmen um den Vorsprung nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen.

    Und die Jungs sollten dies beherzigen. Gestützt auf eine gute Abwehr gelangen diverse Ballgewinne, welche meist zu Kontertoren genutzt wurden. Hier zeigte sich wie wichtig eine gewisse Breite im Kader ist, in dem sich die Last des Torewerfens auf mehrere Schultern verteilt. Beim Gast aus Hemau war nun nur noch Niklas Lehner gefährlich, ihn konnte die JSG Defensive während des gesamten Spiels nicht in den Griff bekommen. Aber ein sehr guter Spieler reicht nun einmal nicht aus, und so konnte sich der Gastgeber 10 Minuten vor Schluss mit 7 Toren absetzen (28:21).

    Auf die stärkste Phase der JSG folgte leider die schwächste. Im Angriff versuchte nun jeder Spieler sein Glück und der Gast aus Hemau und Beratzhausen bestrafte dies mit schnellen Gegentoren. So wurde es gegen Ende noch einmal eng, aber der herausgespielte Vorsprung sollte reichen.
    Auch wenn ihn der 3:7 Lauf in den letzten 10 Minuten sichtlich wurmten, versuchte Trainer Wendt Verständnis zu zeigen: ?Die Spieler sind noch jung und natürlich möchte sich jeder in die Torschützenliste eintragen wenn man so hoch führt.?.
    Letzen Endes war der Sieg aber absolut verdient indem ein gutes Kollektiv gemeinsam gekämpft und gewonnen hat.

    Im Tor: Lorenzo Neder (2 7m gehalten)
    Am Feld: Marius Leibig 1, Pascal Sommer 12/1, Paul Schiller, Fabian Kammerl 2, Simon Sehnke 2, Moritz Kistenpfennig 4, Adrian Falk 6, Luca Eichenmüller 2, Teo Müller, Marco Bronzel 2



    Vorbericht

    B-Jugend der JSG möchte in der Erfolgsspur bleiben

    Die männliche B-Jugend bestreitet drittes Saisonspiel gegen HG Hemau/Beratzhausen

    Nach zweiwöchiger Pause darf die männliche B-Jugend der JSG Amberg-Sulzbach wieder in das Geschehen der ÜBOL eingreifen. Nachdem am 30.09. die ersten Punkte geholt werden konnten möchte das Team um Trainergespann Wendt/Luber weiter in der Erfolgsspur bleiben und an der Leistung gegen Pfaffenhofen anknüpfen.

    Gegner ist die HG aus Hemau und Beratzhausen, die mit drei Niederlagen in die Saison gestartet ist. Folgerichtig besetzt die Handballgemeinschaft den letzten Tabellenplatz.
    Dies heißt allerdings gar nichts angesichts der Tatsache dass Hemau/Beratzhausen mit Landshut, Neutraubling und Altenerding auf die wohl drei stärksten Mannschaften der Liga traf. Aus diesem Grund sollte man das Team der HG keinesfalls unterschätzen.

    Die JSG indes arbeitete in den letzten vier Trainingseinheiten intensiv an so diversen Schwächen die sich in den ersten zwei Spielen abgezeichnet haben. So lag angesichts der letzten Spielanalysen und einem doch sehr hohen Gegentorverhältnis das Augenmerk vor allem wieder auf der Defensive. Die Umstellung von einer offensiven Abwehr zu einem defensiven Abwehrsystem gestaltet sich als schwer und so wird dies auch weiterhin ein großer Trainingsbestandteil sein. Zudem ist es absolut essentiell dass die Anzahl technischer Fehler (Fehlpässe, Fehlwürfe usw.), insbesondere unter Bedrängung, auf ein Minimum reduziert wird. Auch daran wurde im Training weiter gearbeitet.

    Im kommenden Spiel gegen Hemau/Beratzhausen wird man sehen ob die Trainingseinheiten Früchte tragen und die erlernten Inhalte umgesetzt werden. Desweiteren hofft Trainer Sascha Wendt im Spiel gegen Hemau auf eine einheitliche Mannschaftsleistung: `Handball ist ein Mannschaftssport. Mir ist es lieber ein homogenes Team zu haben in der sechs Spieler je 4 Tore machen, als eine Truppe in der zwei Spieler je 12 Tore werfen.`.
    Personell sieht es wieder etwas besser aus. Neben der erneuten Unterstützung der C-Jugend kehren auch Teo Müller und Simon Sehnke zurück ins Team.

    Es spielt für die JSG Amberg-Sulzbach
    Im Tor: Lorenzo Neder
    Am Feld: Teo Müller, Paul Schiller, Adrian Falk, Moritz Kistenpfennig, Pascal Sommer, Luca Eichenmüller, Fabian Kammerl, Lukas Uschold, Marco Bronzel, Simon Sehnke, Paul Breu