Spielbericht

  • HSG Freising-Neufahrn vs. MJB

    • Samstag, 28.10.2017
    • 17:30 Uhr
    • Ergebnis: 32 : 28
  • Nachbericht

    Tag der offenen Tür in Neufahrn

    JSG besiegt die HSG Freising-Neufahrn mit 38:32 (18:16)

    Nach einer spielfreien Woche durfte die männliche B-Jugend der JSG Amberg/Sulzbach endlich wieder in das Spielgeschehen eingreifen. Der Weg führte die Mannschaft nach Neufahrn, wo man auf die Mannschaft der HSG, bestehend aus Freising und Neufahrn, traf.
    Eine nicht gerade optimale Trainingsleistung der vergangenen 2 Wochen gepaart mit diversen Ausfällen bremsten die Erwartungen der JSG Trainer Wendt und Luber Stellvertreter Sehnke.
    Paul Schiller, Lukas Uschold und Felix Schwegler standen nicht zur Verfügung, dafür rückten erneut Marius Leibig und Marco Bronzel aus der C-Jugend nach.

    Mit der HSG wartete ein unbeschriebenes Blatt auf die JSG. 2:6 Punkte standen für die Münchner Vorstädter zu Buche, jedoch mit teils sehr knappen Niederlagen. Man selbst wollte sich aber nicht zu sehr mit dem Gegner beschäftigen sondern primär sein eigenes Spiel aufziehen.
    Nach anfänglichem Abtasten konnte sich die JSG leichte Vorteile erarbeiten und den Gastgeber stets mit 1-2 Toren Vorsprung auf Distanz halten. Bereits früh war zu erkennen dass es heute ein munteres Schützenfest werden würde: Die Abwehrreihen betrieben einen minimalen Aufwand und so hatten die beiden Torhüter häufig das Nachsehen. Hätten diese nicht doch den einen oder anderen Ball zu fassen bekommen hätte die Partie auch gut und gerne 58:52 ausgehen können. Zudem bekam die JSG den gegnerischen Kreisläufer zu keinem Zeitpunkt in den Griff. Vorne hingegen lief es: man erspielte sich in Kleingruppen oft gute Chancen und konnte erfolgreich abschließen. Beim Stand von 18:16 für die JSG wurden die Seiten gewechselt.

    Die JSG wollte nun in der Defensive kompakter stehen um die Kreise des Kreisläufers einzuengen. Im Angriff gab es eigentlich wenig zu beklagen. Also kühlen Kopf bewahren und einfach weiter machen.

    10 Minuten nach Wiederanpfiff griffen die taktischen Maßnahmen endlich und durch diverse Ballgewinne konnte man sich erstmal mit mehr als 3 Toren absetzen (31:26). Allerdings entwickelte die HSG nun aus dem bis hierhin harmlosen Rückraum mehr Torgefahr und so blieb es bis kurz vor Schluss eng. Immer wieder schlossen die Angriffsreihen beider Teams relativ unbedrängt ab. Lorenzo Neder steigerte sich nun aber noch einmal und so gelang es der JSG sich erneut, diesmal vorentscheidend, abzusetzen. So zog man wieder mit 5 Toren davon und Neder war es vorbehalten per Siebenmeter, welchen die guten Schiedsrichterinnen Becker und Mittermeier mit dem Schlusspfiff gaben, den Schlusspunkt zum 38:32 zu setzen. So konnten sich tatsächlich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen, sehr zur Freude der Trainer.

    Nun hat man das erste Viertel der Saison mit 6:2 Punkten gut gestalten können und ist mit der Ausbeute absolut zufrieden. ?Nicht aber die Ergebnisse sind wichtig, sondern die Entwicklung der Mannschaft!? sind sich aber alle Verantwortlichen einig.
    Erfolgversprechend bleibt das Konzept Spieler aus der C-Jugend einzubauen und heranzuführen. Hier vielen Dank an die Verantwortlichen und Spieler der C-Jugend.


    Es spielten:
    Tor: Lorenzo Neder 1/1
    Feld: Sommer 8, Leibig 2, Kammerl 4, Sehnke 6/2, Kistenpfennig 3, Falk 8, Eichenmüller 2,Müller 2, Bronzel 2



    Vorbericht

    Männliche B-Jugend möchte Anschluss an Tabellenspitze wahren

    JSG Amberg-Sulzbach zu Gast bei HSG Freising-Neufahrn

    (Lub) Am kommenden Samstag trifft die männliche B-Jugend der Jugendspielgemeinschaft
    Amberg-Sulzbach auf den derzeitigen Tabellensiebten, die HSG Freising-Neufahrn. Die
    Jungs aus der Oberpfalz haben mit einem Sieg gegen den Gastgeber die Möglichkeit
    mit einem Punktverhältnis von 6:2 den Anschluss an der Tabellenspitze zu halten.

    Dieses Unterfangen jedoch stellt eine harte Aufgabe für die Mannschaft um Trainer Sascha Wendt und
    Johannes Luber dar. Während die HSG Freising-Neufahrn eine klare Formsteigerung aufweist und vergangenes Wochenende die ersten Punkte einfahren konnte, haben die Jungs aus der Oberpfalz mit mehreren Ausfällen zu kämpfen. Zudem hinterließ die Mannschaft in den letzten Trainingseinheiten alles andere als einen guten Eindruck bei den Trainern. Es hatte den Anschein, dass sich
    die Jugendlichen auf der derzeitigen Tabellensituation ausruhen und nicht mehr so konzentriert arbeiteten wie in den Wochen zu vor.

    Nur gestützt auf eine solide Abwehr kann es der jungen Mannschaft gelingen die nächsten Punkte einzufahren. Deshalb bleibt nur zu hoffen, dass es dem Team gelingt den Schalter am kommenden Samstag umzulegen und den Trainern zu beweisen, dass sie mit vollem Einsatz und Kampfgeist bei der Sache sind.

    Es spielen für die JSG Amberg-Sulzbach:
    Im Tor: Lorenzo Neder
    Am Feld: Teo Müller, Adrian Falk, Moritz Kistenpfennig, Pascal Sommer, Luca Eichenmüller, Fabian Kammerl, Marco Bronzel, Simon Sehnke, Marius Leibig