Spielbericht

  • MJB vs. TG Landshut

    • Samstag, 04.11.2017
    • 13:15 Uhr - GMG Amberg
    • Ergebnis: 29 : 35
  • Nachbericht

    Verdiente Niederlage im Spitzenspiel

    Männliche B-Jugend unterliegt TG Landshut 29:35

    Die männliche B-Jugend der JSG Amberg-Sulzbach empfing vergangenen Samstag die TG aus Landshut zum Spitzenspiel in der ÜBOL Mitte. Der Gewinner der Partie würde sich hinter Tabellenführer Altenerding festsetzen.

    Die Begegnung startete ausgeglichen: Beide Mannschaften zeigten eine gute Spielanlage und konnten schöne Tore erzielen. Während die TG meist ihren Kreisläufer gut in Szene setzen konnte, kam die JSG meist über ihre Außen zum Torerfolg. So gelang es keiner der beiden Mannschaften sich mit mehr als 2 Toren abzusetzen. Auch diverse Wechsel brachten weder bei der JSG noch bei der TG Sand ins Getriebe. Beide Teams setzen auf Angriff und so deutete sich früh an das es eine torreiche Begegnung werden würde.
    Kurz vor der Pause unterliefen der JSG leider noch 2 technische Fehler, sodass der Gast aus Landshut mit dem ersten 3 Tore Vorsprung der Partie in die Halbzeit gehen konnte.

    Dennoch waren die Trainer nicht unzufrieden mit ihrer Mannschaft. Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor in der Abwehr eine Schippe drauf zu legen und sich nicht mehr so leicht vom gegnerischen Kreisläufer sperren zu lassen. Vorne sollten weiter konsequent Abläufe gespielt werden.

    Leider war aus JSG Sicht genau das Gegenteil der Fall. Zwar konnte Lorenzo Neder im JSG Gehäuse nun endlich ein paar Bälle abwehren, aber im Angriff wollte man nun zu oft unvorbereitet mit dem Kopf durch die Wand. Der Gegner aus Landshut wusste die Fehler clever zu nutzen und zog durch schnelles Gegenstoßspiel von 20:18 auf 24:18 davon. So sah sich Coach Wendt bereits 7 Minuten nach der Halbzeit gezwungen seine Auszeit zu nehmen.

    Die Spieler konzentrierten sich jetzt wieder mehr auf das Umsetzen der Vorgaben, aber näher als auf 3 Tore kam die JSG nicht mehr heran (24:27, 28:31). Insbesondere den Halbrechten des Gegners bekam man nun nicht in den Griff. Entweder konnte er selbst abschließen oder spielte seinen Kreisläufer frei. Auch eine doppelte Manndeckung kurz vor Schluss änderte nichts mehr am Spielverlauf.
    Da man trotz Ballgewinnen in Zeitnot war musste man natürlich schnell abschließen, leider zu oft erfolglos. So konnte die TG das Ergebnis bis zum Schlusspfiff noch auf 35:29 hoch schrauben.

    Wie so oft in den letzten Spielen muss man leider festhalten dass die Mannschaft es nicht geschafft hat in der Abwehr auch nur annähernd das zu spielen was die Trainer vorgegeben haben. Diese Tatsache gepaart mit der Trainingsbeteiligung der letzten Wochen erklären solche Niederlagen. ?Es war nur eine Frage der Zeit bis sich die Trainingsarbeit rächt. Denn wie man trainiert so spielt man auch.?, sind sich Luber und Wendt einig.
    Nun heißt es in den nächsten Wochen den Hebel umzulegen damit die Mannschaft endlich das auf die Platte bringt wozu sie im Stande ist.

    Es spielten:
    Tor: Lorenzo Neder
    Feld: Pascal Sommer 9, Paul Schiller, Lukas Uschold, Fabian Kammerl 2, Simon Sehnke 6/3, Moritz Kistenpfennig 1, Adrian Falk 4, Luca Eichenmüller 3, Teo Müller 2, Paul Breu, Marco Bronzel 2



    Vorbericht

    Standortbestimmung für männliche B-Jugend der JSG

    Junge Mannschaft empfängt die TG Landshut

    Vier Partien sind in der ÜBOL-Mitte nun gespielt und die JSG hat sich Dank ansprechender Leistungen in der oberen Hälfte der Tabelle etablieren können. Im bisherigen Saisonverlauf kann die anstehende Partie durchaus als kleines Spitzenspiel bezeichnet werden. Der Sieger dürfte sich vorerst in der Spitzengruppe etablieren, dem Verlierer winkt mit dem Mittelfeld das Niemandsland der Tabelle.

    Die TG aus Landshut ist mit 4 Siegen aus 5 Partien ebenfalls hervorragend in die Saison gestartet. Lediglich dem Tabellenführer aus Altenerding musste man sich knapp geschlagen geben. Die Turngemeinschaft verfügt über einen ausgeglichen besetzten Kader hinter ihrem zuletzt stark aufspielenden Haupttorschützen Nils Born.
    Aber die JSG braucht sich nicht zu verstecken: Nach der Auftaktniederlage bei der TSV Neutraubling zu Saisonbeginn gelangen der Mannschaft 3 Siege in Folge. Und diese gute Form gilt es nun zu bestätigen.

    Trotz der Erfolge sind die Trainer Wendt/Luber nur bedingt zufrieden mit der Mannschaft. Die Mannschaft agiert defensiv einfach zu schwach und somit wird dem Gegner das Torewerfen zu oft zu leicht gemacht. Und da die Trainingszeit auch alles andere als optimal genutzt wird kann man an dieser Schwäche nicht zur Zufriedenheit der Trainer arbeiten.
    Am Angriffsspiel hingegen haben die Trainer wenig auszusetzen. Die Mannschaft versucht die Anzahl technischer Fehler gering zu halten und erarbeitet sich oft eine Vielzahl von guten Torchancen. Auch die Last des Torewerfens verteilt sich zunehmend auf mehrere Schultern.

    Besonders brisant ist das sich viele Spieler beider Lager aus dem Auswahltraining kennen. Es ist also angerichtet für das erste Spitzenspiel und die damit verbundene Standortbestimmung des Jahres. Spieler und Trainer haben jedenfalls Lust darauf und freuen sich auf die Aufgabe.
    Personell ist die Mannschaft bis auf Felix Schwegler vollständig, wird aber dennoch erneut von Spielern aus der C-Jugend verstärkt.

    Es spielen:
    Tor: Lorenzo Neder
    Feld: Teo Müller, Paul Schiller, Adrian Falk, Moritz Kistenpfennig, Pascal Sommer, Simon Sehnke, Luca Eichenmüller, Fabian Kammerl, Lukas Uschold, Marco Bronzel, Paul Breu