Spielbericht

  • SV Buckenhofen vs. Herren II

    • Sonntag, 12.11.2017
    • 15:00 Uhr
    • Ergebnis: 29 : 25
  • Nachbericht

    Herren 2 des HC Sulzbach verlieren auch in Buckenhofen

    Auswärtsflaute setzt sich auch beim Kellerduell der BOL fort

    Die Negativserie konnte auch beim direkten Tabellennachbarn SV Buckenhofen nicht gestoppt werden. Mit einer verdienten 29:25 (16:9)-Niederlage setzt sich die zweite Mannschaft des HC Sulzbach vorerst im Tabellenkeller fest.

    Am Sonntag, den 12.11.17 um 15 Uhr traf die HC Reserve auf den direkten Tabellennachbarn SV Buckenhofen. Dass dieses Spiel sich wegweisend für die fortlaufende Saison auswirken wird, fällt einem beim Betrachten der Tabelle sofort auf: Der Letzte der BOL empfing den Vorletzten.
    Diese Situation zeigte sich auch am Spielgeschehen. Nach wenigen Minuten auf Augenhöhe schlichen sich aber vor allem auf Seiten der Herzogstädter zahlreiche Unkonzentriertheiten in Form von technischen Fehlern ein, was von den Gegnern eiskalt mit Kontertoren bestraft wurde. So sah sich Trainer Ott bereits in der 12. Minute beim Zwischenstand von 6:3 zur Auszeit gezwungen, um seine Mannschaft wieder halbwegs auf Kurs zu bringen. Mühsam kämpfte man sich bis auf einen Ein-Tor-Rückstand heran. Doch dann handelte man sich zahlreiche Zeitstrafen ein, die vor allem durch katastrophales Zweikampfverhalten verursacht waren, sodass man den Gegner förmlich auf dem Silbertablett den 16:9-Halbzeitstand servierte.

    Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging die HC-Reserve aber deutlich kampfbereiter und engagierter zu Werke, der Rückstand konnte innerhalb weniger Minuten auf vier Tore reduziert werden. Einen wesentlichen Anteil daran lieferte der gut aufgelegte Torhüter Tobias Männl, der ebenso wie Mathias Prasse mit zahlreichen guten Paraden keinerlei Schuld an der Niederlage hatte. Jedoch versaute man sich in dieser entscheidenden Phase selbst die Aufholjagd mit zwei Zeitstrafen wegen ?Meckern? und zwei verworfenen Siebenmetern. Die ?Buckis? wussten während der Überzahl geschickt den alten Vorsprung wieder zu erspielen, der bis zum Ende der Partie auch souverän gehalten wurde. Einzig in den letzten drei Minuten gelang den Sulzbachern noch etwas Ergebniskosmetik, beim Stand von 29:25 wurde das Spiel von dem Schiedsrichtergespann Gütle/Wolf beendet.

    Wenn das Spiel der HC-Reserve zukünftig weiterhin so viele technischen Fehler aufweisen sollte, wird es schier unmöglich, in der BOL bestehen zu können. Ein weiterer Knackpunkt der jungen Mannschaft ist noch die fehlende Cleverness auf dem Spielfeld. So wurden während der häufigen Unterzahlsituationen oftmals zu schnell schlechte Abschlussmöglichkeiten genommen, was wiederum dem Gegner zu einfachen Toren verhalf. Auch vermisst Trainer Ott nach wie vor das nötige Herzblut, bedingungslosen Einsatz sowie Kampfbereitschaft, was nun im absoluten Abstiegskampf entscheidende Tugenden darstellen müssen. Wenn die Sulzbacher beim nächsten Heimspiel gegen Weiden am Samstag um 14:30 in der Krötenseehalle punkten wollen, muss unbedingt ein Ruck durch die Mannschaft gehen, um die zahlreichen genannten Schwächen endlich abstellen zu können.

    Aufstellung:
    Tor: Männl (1 Siebenmeter gehalten), Prasse
    Feld: Plößl, Meta, Hausner, Wedel F., Schwegler, Falk S., Falk J., Wiesent, Luber, Fischer, Rösel, Kistenpfennig



    Vorbericht

    Brisantes Duell

    HC Reserve möchte Aufwärtstrend bestätigen

    Nach dem so lange ersehnten zweiten Saisonsieg des HC Sulzbach-Rosenberg II wollen die Herzogstädter am Sonntag, den 12.11.2017, auch auswärts die ersten Punkte einfahren. Gastgeber ist der direkte Tabellenkonkurrent und Aufsteiger SV Buckenhofen.

    Der bislang erfolglose SV Buckenhofen konnte am vergangen Samstag - etwas überraschend - gegen den letztjährige Tabellenzweiten aus Nabburg/Schwarzenfeld die ersten zwei Punkte in der BOL Staffel Ostbayern holen. Der Sieg der Oberfranken erhöht den Druck auf die zweite Mannschaft des HC Sulzbach-Rosenberg, denn mit zwei weiteren Punkten am kommenden Sonntag können die ?Buckis? mit den Herzogstädtern in der Tabelle gleichziehen. So wartet auf das Team um Trainer Ott eine hochmotivierte Heimmannschaft, die sich bedingungslos in jeden Zweikampf hineinwerfen wird.

    Die HC-Reserve geht indes mit viel Selbstbewusstsein in die Partie am kommenden Sonntag, konnte die Mannschaft doch am letzten Wochenende gegen den TSV Winkelhaid einen deutlichen Erfolg feiern. Hohe Konzentration, mehr Einsatzbereitschaft, Engagement und Willenskraft waren das Fundament für diesen wichtigen Sieg am vergangenen Samstag. Genau diese Tugenden sollten auch gegen den SV Buckenhofen ins Spiel gebracht werden, um dort anknüpfen zu können, wo man gegen Winkelhaid angefangen hat. Kann man dann in der Offensive technische Fehler geringhalten und in der Defensive als starker Abwehrverbund auftreten, steht einem Sieg nichts im Wege. Diese Grundsteine werden in den Trainingseinheiten unter der Woche gelegt, daher gilt es schon während dem Training konzentriert und couragiert zu trainieren.

    HC Sulzbach II:
    Prasse, Männl; Plößl, Meta, Hausner, Luber, Falk S., Falk J., Wedel, Wiesent, Wismeth, Kistenpfennig, Schwegler