Spielbericht

  • Herren II vs. SG Regensburg II

    • Samstag, 10.03.2018
    • 14:30 Uhr - Krötensee
    • Ergebnis: 25 : 24
  • Nachbericht

    Last Minute Sieg

    HC Sulzbach-Rosenberg II gewinnt in eigener Halle 25:24 gegen die SG Regensburg II

    Knapper kann man ein Spiel nicht für sich entscheiden! Am Samstag den 10.03., zum Auftakt eines langen Heimspieltages, gelang der Landesligareserve des HCS ein denkwürdiger Sieg gegen die SG Regensburg II. Das entscheidende Tor fiel fast mit der Schlusssirene.
    Nach der herben Pleite der Sulzbacher am vergangenen Spieltag gegen Erlangen/Niederlindach stand fest, dass man sich nächste Saison wohl nicht mehr in der BOL, sondern in der Bezirksliga wiederfinden wird. Die Chancen auf einen Verbleib in der höheren Klasse waren zu Beginn des Spiels auf ein Minimum gesunken. Das etwas ersatzgeschwächte Team um Trainer Olli Ott konnte somit befreit aufspielen und das taten sie auch. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in welcher sich kein Team einen nennenswerten Vorsprung erzielen konnten. Somit stand es zur Pause 13:12 für die Hausherren.
    In der Halbzeitpause schien Trainer Ott seinen Spielern die hohe Belastung auf Grund der wenigen Wechselmöglichkeiten bereits etwas anzumerken, weshalb er an seine Mannschaft appellierte, dass man wenigstens bis in die 50 Minute mit der SG Regensburg mithalten solle. Dieses Vorhaben schien anfangs voll aufzugehen, denn der HCS erhöht zu Beginn der zweiten Halbzeit den Vorsprung auf zwei Zähler. Danach überlies man aber durch technische Fehler und Unkonzentriertheiten dem Gegner die Führung, welche sich durch einen 5:0 Lauf auf drei Zähler absetzen konnten. Doch noch wollte sich die Heimmannschaft nicht geschlagen geben und so kämpfte man sich zu einem Unentschieden nach 50 Spielminuten. Somit mussten also die letzten Spielminuten über Sieg oder Niederlage entscheiden und diese waren noch einmal kurios. Zwei strittige Szenen in der Schlussphase sorgten dafür, dass die Sulzbacher mit zwei Zeitstrafen belegt wurden. Trotzdem konnte man bis in den letzten Angriff des Gegners das Remis halten. Die Gäste versuchten die Spielzeit runterlaufen zu lassen doch die Schiris entschieden auf passives Spiel und so gelang es der HCS Defence den Ball zu erobern. Mit einem gedankenschnellen Pass in die Spitze gelang dann sogar der viel umjubelte Sieg, der die couragierte Teamleistung belohnt.
    HC Sulzbach II:
    Männl (1 gehaltener 7-Meter), Prasse; Wiesent (5), Wismeth (5/3), Rösel (5), Hausner (3), Falk S. (2), Schwegler (2), Falk J. (2), Kistenpfennig (1), Fischer