Spielbericht

  • HC Erlangen III vs. Herren II

    • Samstag, 22.04.2017
    • 00:00 Uhr
    • Ergebnis: 25 : 27
  • Nachbericht

    Klassenerhalt gesichert!!

    Auswärtssieg bei HC Erlangen III beseitigt letzte Zweifel

    Der HC Sulzbach II spielt auch in der kommenden Saison in der BOL Ostbayern. Grundlage dafür war der 25:27 (9:14)-Erfolg beim HC Erlangen III am Freitag Abend. Durch diesen Sieg kletterte die HC-Reserve auf Rang 7 der Tabelle und kann nun auch im ungünstigsten Fall nicht mehr auf einen Abstiegsplatz abrutschen.

    Die bereits als Absteiger fest stehende Bundesligareserve-Reserve aus Erlangen hatte ungeachtet der Tabellensituation ihren Kader wieder ordentlich mit Spielern aus der Bayernliga-Meistermannschaft aufgefüllt, doch damit hatte HC-Trainer Christian Rohrbach schon im Vorfeld gerechnet und seinen Kader entsprechend "angepasst". Max Lotter, Daniel Luber, Jason Mignon und Rückkehrer Linus Brockstedt ergänzten den Herzogstädter Kader, um Erlangen Paroli bieten zu können. Doch in der Anfangsphase des Spiels war es in erster Linie der "reguläre" Kader, der sich für die Sulzbacher Führung (1:4, 3:9) verantwortlich zeigte. Die Abwehr stand solide und hatte die dynamischen Erlanger Rückraumspieler zumeist gut im Griff, und mit konsequentem Tempospiel schafften es die Herzogstädter immer wieder, selbst erfolgreich zum Abschluss zu kommen. So hatte die Führung des HCS weiterhin Bestand, auch weil einige Erlanger Spieler im Gegensatz zu den Rohrbach-Jungs scheinbar doch nicht immer mit 100%igem Einsatz zu Werke gingen. Die 9:14-Halbzeitführung war die folgerichtige und verdiente Konsequenz.

    Die zweite Halbzeit zeigte den wenigen, aber fachkundigen Zuschauern in der Erlanger Karl-Heinz-Hiersemann-Halle zunächst ein ähnliches Bild. Der Sulzbacher Vorsprung hatte mal mehr, mal weniger Bestand (11:18, 17:20), zumal sich beide Mannschaften in dieser Phase an technischen Fehlern und Ballverlusten in nichts nachstanden. Beide Abwehrreihen standen nun aber auch nicht mehr so geschlossen wie noch in Durchgang Eins, so dass zumindest die Torarmut der ersten Hälfte ad acta gelegt werden konnte. Beim 20:26 etwa fünf Minuten vor dem Ende schien die Partie fast schon gelaufen, doch dann erwachte doch noch ein wenig der Kampfgeist in der zusammengewürfelten Truppe von HCE-Trainer Roland Wunder. Die Umstellung auf eine offene Manndeckung brachte die Gastgeber doch noch einmal bedrohlich nahe heran, ehe Jonas Rohrbach 20 Sekunden vor dem Ende den Ball zum 25:27 in die Maschen drosch und somit die Partie endgültig zu Gunsten des HC Sulzbach II entschied.

    "Handball ist ein Mannschaftssport, das hat unser Sieg gegen eine Truppe von Individualisten heute unterstrichen. Ungeachtet dessen bin ich einfach nur erleichtert, dass wir in dieser verrückten BOL-Saison endlich den Haken hinter den Klassenerhalt machen können!" so Trainer Rohrbach nach Spielende.

    HC Sulzbach II
    Lotter, Prasse; Plößl (7/4), J. Rohrbach (3), Mignon (3), Rösel (2), Wismeth (2), Wertmiller (2), Meta (2), D. Luber (1), Schwegler (1), F. Rohrbach (1), Brockstedt (1), Falk



    Vorbericht

    Entscheidung im Abstiegskrimi?

    Sieg bei HC Erlangen III könnte den Klassenerhalt für HC-Reserve bedeuten

    Die BOL-Saison 2016/2017 biegt auf die Zielgerade ein, doch die Entscheidungen im Abstiegskampf sind noch längst nicht alle gefallen. Der HC Sulzbach II könnte mit einem Erfolg beim Tabellenletzten HC Erlangen III allerdings einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen. Anpfiff zu dieser richtungsweisenden Partie in der altehrwürdigen Karl-Heinz-Hiersemann-Halle in Erlangen ist bereits am Freitag um 20:15 Uhr.

    Die Gastgeber vom HCE waren lange Zeit abgeschlagen am Tabellenende zu finden, realisierten aber dann scheinbar vor einigen Wochen, dass im Idealfall der drittletzte Platz für den Nichtabstieg reichen könnte. Seitdem rüstete die Mannschaft von Trainer Roland Wunder noch mehr als sonst ihren Kader mit U21-Spielern aus der Bayernliga-Meistermannschaft auf und konnte so aus den letzten vier Spielen immerhin 5 Punkte holen. Dennoch ist der drittletzte Platz auf Grund des verlorenen direkten Vergleichs gegen die HSG Erlangen/Niederlindach nun auch rechnerisch nicht mehr erreichbar, der HCE III steht somit als erster Absteiger aus der BOL Ostbayern fest.

    Der HC Sulzbach II indes hat mit dem 35:26-Sieg im letzten Heimspiel gegen den TSV Winkelhaid einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht, gesichert ist die Rohrbach-Truppe aber noch nicht. Grund dafür ist der möglicherweise "verschärfte Abstieg", falls aus der Landesliga Nord zwei Mannschaften aus dem Bezirk Ostbayern absteigen sollten. In diesem Fall müsste auch der Viertletzte der BOL Ostbayern den Gang in die Bezirksliga antreten. Um diesem Szenario zu entgehen, braucht die HC-Reserve noch einen Sieg, dann hätte sie sich aller Abstiegssorgen entledigt. Ob dies am Freitag schon realisiert werden kann, ist allerdings fraglich, denn auf Grund privater Verpflichtungen stehen einige Spieler nicht zur Verfügung. Trainer Christian Rohrbach hat aber mit Sicherheit einen "Plan B" in der Tasche, um dennoch eine schlagkräftige Truppe nach Erlangen schicken und im Idealfall den Nichtabstieg besiegeln zu können.

    HC Sulzbach II:
    Prasse, Männl; Hausner, J. Rohrbach, Meta, Rösel, Wismeth, Plößl, Schwegler, Falk, Steubl, F. Rohrbach, Wendt, Wertmiller, Luber, Wedel