Spielbericht

  • HG Hemau/Beratzhausen vs. Herren II

    • Samstag, 10.11.2018
    • 18:00 Uhr
    • Ergebnis: 33 : 16
  • Nachbericht

    Bittere Auswa?rtsniederlage bei der HG Hemau-Beratzhausen

    Stark Ersatzgeschwa?chte Zweite kommt unter die Ra?der

    Die Vorzeichen am letzten Samstag standen leider nicht so gut fu?r die Herren II des HC Sulzbach, zeigte sich doch schon am Freitag im Abschlusstraining, dass an einen gut gefu?llten Kader gar nicht zu denken war. Da zeitgleich die Erste und die Legendary Boys auswa?rts ranmussten, machte man aus der Not eine Tugend und verpflichtete kurzerhand den Trainer zum Spielertrainer.
    Die Zusammenfassung des Spiels kann relativ kurz ausfallen. Nach dem 1:1 nach setzte sich die HG kontinuierlich Tor um Tor ab, da es der Zweiten in den ersten Minuten nicht gelang, die gut gestaffelte Abwehr der HG in Bedra?ngnis zu bringen. Leichtfertig wurden Ba?lle in die Ha?nde der Gegner gespielt oder es wurden u?berhastete Wu?rfe genommen. Die daraus resultierende 1. und 2 Welle nutzte Marco Kiendl mit 4 Toren am Stu?ck gnadenlos aus. Bei 6:1 war es Zeit, die Reißleine zu ziehen und tatsa?chlich bewirkte die Auszeit einen kleinen Ruck in der Mannschaft. Die HII konnten auf 7:4 verku?rzen, aber die Hoffnung wa?hrte nur kurz, da sich die HG u?ber 10:5 auf 15:6 zur Halbzeit absetzen konnte.
    In der Halbzeitansprache appellierte der Trainer an die Spieler, sich nicht kampflos zu ergeben und „Vertretungscoach“ Matze Prasse gab noch nu?tzliche Tipps zur Unterbrechung der 2. Welle. Jeder wollte noch einmal alles geben. Die Realita?t allerdings, sah leider ganz anders aus. In der Abwehr „wie inderC-Jugend“undmitvielzuwenigBewegungohneBallimAngriff konntedieHGbinnen9Minuten den Vorsprung auf 21:8 ausbauen. Nun schienen der Zweiten endgu?ltig die Felle davon zu schwimmen, denn weitere fu?nf Minuten spa?ter stand es 25:10 und Sven Wirth nahm die Auszeit um noch einmal an die Ehre der Mannschaft zu appellieren.
    Die HG nahm nur Ihrerseits das Tempo etwas raus und so konnte zumindest die letzte Viertelstunde ausgeglichen gestaltet werden. Was bleibt nach diesem Spiel zu sagen? Aufstehen – Mund abwischen – und den Blick nach vorne richten auf das na?chste Spiel, am 17.11.2018 um 18:00 Uhr mit hoffentlich vollem Kader.
    Es spielten: Gu?the – Prasse – Hausner A. (4) – Kramer (1) – Schwegler (5) – Hausner S. (1) – Wirth (2) – Klose (2) – Fischer (1) – Luber – Leitgeb




    Vorbericht

    Spitzenspiel in der Bezirksliga Ost

    Herzogstädter fahren zum Spitzenreiter nach Hemau/Beratzhausen

    Am kommenden Wochenende ist der HC Sulzbach-Rosenberg II zu Gast bei der HG Hemau/Beratzhausen. Eine Begegnung, die Spannung verspricht und den Jungs aus der Herzogstadt alles abverlangen wird.

    Mit dem HG Hemau/Beratzhausen wartet kein Geringerer als der derzeitige Klassenprimus auf die Wirth-Truppe. Die Mannschaft um Trainer Mario Mößl ist mit einem Punkteverhältnis von 8 zu 2 Punkten sicherlich auf Kurs. Nichtsdestotrotz kam die Niederlage gegen den HC Weiden II am vergangenen Wochenende angesichts der Souveränität der vorherigen Spiele sehr überraschend. Dieser Misserfolg ist wohl lediglich als Ausrutscher zu verbuchen, weshalb sich die „Zwoate“ aus Sulzbach auf keinen Fall in Sicherheit wiegen sollte.

    Dennoch hat die Mannschaft aus der Herzogstadt allen Grund mit erhobenem Haupte in die Ferne zu fahren. Die Sulzbacher haben Auswärts bisher eine weiße Weste bewahren können. Zudem spricht die starke Leistung am vergangenen Wochenende gegen Oberviechtach für sich. Können die Sulzbacher diese Leistung bestätigen und die von Vorstand Christian Rohrbach so oft erwähnten Tugenden „Kampfbereitschaft, Teamgeist und einen absoluten Willen“ abrufen, kann der HC Sulzbach-Rosenberg mit Sicherheit ein Wörtchen mitreden.

    Es spielen: Prasse, Güthe im Tor;
    Plößl, Klose, Fischer, Luber, Hausner A., Hausner S., Wedel F., Kramer, Schwegler, Leiti, Wismeth, Wiesent