Spielbericht

  • TS Herzogenaurach II vs. Damen I

    • Sonntag, 15.09.2019
    • 12:00 Uhr
    • Ergebnis: 16 : 14
  • Nachbericht

    Vermeidbare Niederlage

    Damen I verlieren 16:14 in Herzogenaurach

    Sulzbach-Rosenberg. (sae) Es war kein schönes Auftaktspiel der Landesliga Nord, das die Zuschauer in der Gymnasiumhalle zwischen dem HC Sulzbach und der TS Herzogenaurach II zu sehen bekamen.

    Von Beginn an taten sich beide Mannschaften sehr schwer, den erfolgreichen Abschluss zu suchen. Dies war nicht nur den beiden hervorragend eingestellten Defensivreihen der Teams, sondern auch einigen unnötigen Fehlversuchen geschuldet. Sulzbachs Spiel war von Anfang an zu langsam. War es in den letzten Partien noch die Abwehrleistung, die ab und an zu denken gab, so konnte man in dieser Begegnung absolut zufrieden sein.

    Offensichtlich litt jedoch die Angriffsleistung darunter. Trotz einer deutlichen Halbzeitansprache, beim mickrigen Stand von 8:8, schafften es die jungen Herzogstädterinnen nicht, in Durchgang zwei einen Gang zuzulegen. Zwar blieb es, dank hervorragender Leistung von Keeperin Neele Zimmermann weiterhin knapp, doch in der 52. Minute zog die TSH II zum ersten Mal mit 2 Toren, zum 14:12 davon.

    Diesen Rückstand konnte das Team um Trainer Martin Feldbauer nicht mehr egalisieren. Trotz der glücklicheren Umstände auf Seiten der Heimmannschaft, was 7-Meter und 2-Minuten-Strafen angeht, muss man sich an der eigenen Nase packen. Hätte man eine engagiertere Angriffsleistung gezeigt, wäre ein Sieg in dieser Partie mehr als möglich gewesen.

    Der Endstand von 16:14, der mehr einem Halbzeitstand gleicht, sollte also als Mahnung für den kommenden Samstag hergenommen werden. Zum ersten Heimspiel der Saison ist der Aufsteiger TV Marktsteft zu Gast, den man auch aufgrund der Leistung gegen die Reserve des ESV Regensburg, auf keinen Fall unterschätzen darf.

    HC Sulzbach: Zimmermann, Ziegler (Tor); Häckl S. 3, Ertel 3, Lang 3, Wagner 2, Thiel 1, Mutzbauer 1, Plößl 1, Häckl T., Zientek, Eckert, Krieger, Link



    Vorbericht

    Erstes Spiel der Saison 2019/20

    Damen I zum Auftakt nach Herzogenaurach

    Sulzbach-Rosenberg. Vergangene Saison dachte man im Lager der Damen I des HC Sulzbach bereits, es ginge nicht jünger. Doch man setzte nochmal einen drauf: nicht nur das Trainergespann aus Martin Feldbauer und Matthias Prasse verjüngte sich, auch der Zuwachs der beiden Jugendspielerinnen Sara Thiel und Neele Zimmermann trug seinen Teil dazu bei.

    Mit einem Durchschnittsalter von glatt 21 Jahren, gehen die Mädels um Kapitän Steffi Häckl nun also in die Landesligasaison 2019/20. Mit der SG Kunstadt-Weidhausen und dem HC Forchheim begrüßt man zwei alte Bekannte als Aufsteiger zurück in der Landesliga Nord. Sowohl der TSV Wendelstein, als auch der TV Marktsteft, sind hingegen Neuland für die junge Truppe aus der Herzogstadt.

    Aus der Bayernliga zurück komplettiert der 1. FC Nürnberg, der personell auch stark federn lassen musste, das Feld aus 14 Mannschaften.

    Am Sonntag, den 15.09., kommt es um 12 Uhr zur Auftaktpartie der Sulzbacherinnen in Herzogenaurach. Die Drittligareserve der Turnerschaft verschaffte sich in der Saison 2018/19 ordentlich Respekt mit einem 6. Platz in der Nordliga. Nicht nur ein ausgeglichener Kader mit individuellen Spielerinnen, sondern auch die Verstärkung aus der ersten Mannschaft sorgten dafür.

    Somit wird die TS Herzogenaurach II auch am Sonntag eine Wundertüte sein, was die Aufstellung angeht. Die HC Damen sind bis dahin hoffentlich vollzählig und fit aus der Vorbereitung zurück, um der Heimmannschaft die zwei Punkte bestenfalls aus ihrer eigenen Halle zu entführen.

    Die Mannschaft freut sich über Unterstützung, Anpfiff ist um 12 Uhr in der Gymnasiumsporthalle in Herzogenaurach.

    HC Sulzbach Kader 19/20:
    Zimmermann, Hübner, Ziegler (Tor); Häckl S., Ertel, Wagner, Link, Thiel, Zientek, Plößl, Lang, Mutzbauer, Häckl T., George, Krieger, Eckert, Müller