Spielbericht

  • Damen I vs. SC 04 Schwabach

    • Samstag, 12.10.2019
    • 16:00 Uhr - Krötensee
    • Ergebnis: 22 : 17
  • Nachbericht

    Zuhause weiter ungeschlagen!

    Damen I besiegen Schwabach souverän

    Sulzbach-Rosenberg. (sae) Es war das erwartet hitzige Spiel am vergangenen Samstag in der Krötenseehalle. Mit dem SC 04 Schwabach war die Mannschaft zu Gast, die zu Beginn der Saison den Aufstieg als Perspektive ausgegeben hatten.

    Die Herzogstädterinnen hatten sich unter Coach Martin Feldbauer jedoch hervorragend auf die Gegnerinnen eingestellt und waren auf mögliche taktische Mittel bestens vorbereitet. Das erste Ausrufezeichen setzte Marcus Grüßner, Trainer der Goldschlägerinnen, bereits Sekunden nach Anpfiff. Linksaußen Melanie Bludau hatte augenscheinlich den Auftrag, Sulzbachs Linkshänderin Sara Ertel von Anfang an in Manndeckung zu nehmen und auf Schritt und Tritt zu begleiten.

    Doch genau auf diese Situation waren die Damen I des HC Sulzbach eingestellt. In der ersten Halbzeit schien es ein Spiel der Torhüterinnen zu sein. Schwabachs Alexandra Lorber schaffte es zwar immer wieder, Bälle mit starken Reflexen aus den Winkeln zu kratzen, in einer anderen Liga spielte aber wieder einmal Sulzbachs Neele Zimmermann, die den Sportclub regelrecht zum verzweifeln brachte.

    In Halbzeit zwei ließ man die Gäste zwar noch 10 Minuten zu einfach Toren kommen, in der 42. Minute machten die Hausherrinnen dann aber ernst. Getragen von der lautstarken Kulisse setzte man sich innerhalb von 5 Minuten auf 4 Tore, zum vorentscheidenden 17:13 ab.

    Der Endstand von 22:17 geht in der Höhe völlig in Ordnung, schafften es die Damen, insbesondere Spielmacherin Lisa Wagner, im 5 gegen 5 nicht nur hervorragend die Lücken zu nutzen, sondern kamen auch über Freiwürfe und gekonnte Spielzüge zum Torerfolg. Auch die Abwehr stand wieder sattelfest und so geht man motiviert aber mit einer ordentlich Portion Respekt in die Spitzenspielwoche.

    Am Samstag ist mit der HSG Mainfranken nicht nur der Spitzenreiter, sondern auch die mit Abstand erfolgreichste Torschützin Melanie Meyer zu Gast in der Herzogstadt.

    HC Sulzbach: Zimmermann, Hübner (Tor); Häckl S. 6/4, Wagner 4, Link 3, Ertel 2/1, Thiel 2, Krieger 2, Plößl 2, Lang 1, Mutzbauer, Müller, Häckl T., Eckert



    Vorbericht

    Erster Härtetest in eigener Halle

    SC 04 Schwabach zu Gast in Sulzbach

    Sulzbach-Rosenberg. (sae) 4 Punkte aus 2 Spielen lautet die Heimbilanz der Sulzbacher Handballerinnen aktuell in der Landesliga Nord. Doch am kommenden Samstag um 16 Uhr wird die so gefürchtete Heimstärke der Herzogstädterinnen zum ersten Mal in der noch jungen Saison richtig auf die Probe gestellt.

    Mit dem SC 04 Schwabach kommt der selbsternannte Aufstiegskandidat zu Gast in die Krötenseehalle. Nach Aufstieg sieht es aktuell jedoch noch nicht aus, mit 2 mageren Punkten aus 3 Spielen belegen die Goldschlägerinnen lediglich Platz 11 in der Tabelle. Doch gerade das sollte ein Grund zur Warnung sein, denn die Franken sind mit dieser Ausbeute wohl so gar nicht zufrieden.

    So werden die Damen um Trainer Martin Feldbauer zwar mit dem nötigen Respekt, jedoch auch mit ordentlich Selbstvertrauen an die Partie herangehen. Denn die Devise lautet ganz klar: zuhause ungeschlagen bleiben! Vorsicht geboten ist vor allem bei Spielmacherin Elena Lubach, die die Rolle von Amelie Rapke ohne Qualitätsverlust übernommen hat und in jedem Spiel für ordentlich Tore sorgt. Doch auch Barbara Benz und Melanie Häusler sind Torgaranten im Spiel des SC.

    Bleibt zu hoffen, dass Martin Feldbauer auf einen vollen Kader zurückgreifen kann, ist der Einsatz von Steffi Häckl, Sara Ertel und Lisa Wagner aktuell krankheitsbedingt noch ungewiss.

    Anpfiff ist am Samstag, um 16 Uhr in der Krötenseehalle. Die Damen I freuen sich auf zahlreiche Unterstützung, sodass die Punkte in der Herzogstadt bleiben.

    HC Sulzbach: Zimmermann, Hübner, Ziegler (Tor); Häckl S., Ertel, Wagner, Link, Eckert, Thiel, Plößl, Müller, Krieger, Mutzbauer, Lang, Häckl T.