Spielbericht

  • SG Regensburg II vs. Herren II

    • Samstag, 28.10.2017
    • 15:00 Uhr
    • Ergebnis: 28 : 24
  • Nachbericht

    Niederlage gegen SG Regensburg II

    Erneute Auswärtspleite für den HC Sulzbach II

    Der vergangene Spieltag verlief für die Reserve des HC Sulzbach leider nicht erfolgreich. Die Mannschaft um Trainer Oliver Ott konnte gegen die Landesliga-Reserve der SG Regensburg nichts Zählbares einfahren und musste sich am Ende verdient mit 28:24 (16:11) geschlagen geben.

    Eigentlich kann man die Partie gegen die SG Regensburg II in wenigen Worten zusammenfassen, denn mit 18 technischen Fehlern ist offensichtlich, was die Gründe für die Niederlage gegen einen eigentlich harmlosen Gastgeber waren. Trotz der misslichen Tabellensituation des HC Sulzbach zeigten sich die Jungs aus der Herzogstadt gegen den derzeitigen Tabellendritten von Beginn an lethargisch und undynamisch, dennoch konnte man in der Anfangsphase mit der Heimmannschaft einigermaßen mithalten und ein knappes Ergebnis gestalten. Dies lag allerdings ausschließlich daran, dass auch die Regensburger mit einigen technischen Fehlern zu kämpfen hatten. So konnte man bis zur 14. Minute einen 2-Tore-Rückstand wahren. Doch während die Regensburger um ihren starken Rückraumschützen Sebastian Heiligtag so langsam ins Rollen kamen, gelang es dem HC Sulzbach nicht, die technischen Fehler zu minimieren. Konnte man sich doch einmal im Angriff durchsetzen, kam auch noch das Pech dazu und man traf lediglich den Pfosten. Folgerichtig konnten sich die Regensburger gegen Ende der ersten Hälfte auf sechs Tore (16:10) absetzen. Einziger Hoffnungsschimmer war der letzte Sulzbacher Angriff in der ersten Halbzeit. Durch druckvolles Durchstoßen und Abräumen auf die Außenposition verkürze Max Schwegler den Rückstand zur Halbzeit auf 16:11. Dennoch konnte Oliver Ott mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein.

    Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit nahmen sich die Jungs um Aufbauspieler Andreas Hausner ?Wiedergutmachung? vor. Zwei einfache Tore aus dem Gegenstoß verkürzten den Rückstand auf drei Zähler und man hatte den Anschein, als würden sich die herzogstädter gegen eine weitere Niederlage wehren. Doch dass im Handball jeder Fehler gnadenlos bestraft wird, bewahrheitete sich auch in dieser Partie. Wiederum gelang es dem HC Sulzbach in der zweiten Halbzeit nicht, die technischen Mängel abzuschalten. So rannte man, trotz erneut guter Siebenmeter-Quote von Adrian Meta über 30 Minuten einem Rückstand hinterher. Positiv zu erwähnen ist, dass sich die Mannschaft trotz einiger Rückschläge nicht aufgegeben hatte und - wenn auch ohne Erfolg - bis zum Schluss Moral bewies. Beim Spielstand von 28:24 pfiffen die Schiedsrichter das Spiel ab.

    Trotz der aktuellen Tabellensituation sollte sich die Reserve des HC Sulzbach nicht aufgeben. Die Truppe besteht aus talentierten, jungen Spielern mit viel Potential. Doch gilt es sich nicht auf diesen Tatsachen auszuruhen. Vielmehr muss sich die Mannschaft selbst beweisen, dass dieses Potential auch abgerufen werden kann. Am kommenden Samstag gegen den TSV Winkelhaid ist dafür ein hervorragender Zeitpunkt!!

    HC Sulzbach II:
    Männl, Prasse; Meta (8/4), Schwegler (4), Hausner (3), Luber (3), S. Falk (2), Plößl (2/1), J. Falk (1), Fischer (1), Kistenpfennig, Gebhardt, Stauber