Jugendkonzept

Der HC hat eine lange Tradition als Handballverein in Sulzbach-Rosenberg und Umgebung. Viele Zuschauer pilgern jedes Wochenende zu den Heimspielen von Damen und Herren. Daher ist es der Vereinsführung ein großes Anliegen, nachhaltige Jugendarbeit zu betreiben.


Unter dem Motto “Wir sind Handball” hat der Verein das Jugendförderkonzept “Projekt 2030” ins Leben gerufen. Informieren Sie sich nachfolgend über unsere Aktivitäten innerhalb der Jugendförderung.

  • 200
    Jugendliche im HC Sulzbach
  • 10%
    Zuwachs pro Jahr
  • 32
    Trainer & Betreuer
  • 13
    Mannschaften

Folgende Ziele wurden vereinbart und sind zentrales Orientierungselement des Konzepts:

  • die jungen Jugendmannschaften (Mini-, E-, D-, C- Jugend) mit mindestens zwei Mannschaften melden.
  • Eine Mannschaft davon spielt leistungsorientiert, die andere breitensportorientiert, dies gilt vor allem für D- und C-Jugend.
  • Vermittlung von Werten wie Fairplay, positives soziales Verhalten, gesunde Lebensweise, Disziplin und Ehrgeiz.
  • C-, B-, A- Jugend spielt mindestens Landesliga, wenn möglich sogar höher.
  • Mindestens 6 Spieler/innen in Bezirksauswahlen, mind. 2 Spieler/innen in der Bayernauswahl,
  • Mindestens 2 Spieler/innen können ab der A- Jugend die 1. Damen- oder Herrenmannschaft unterstützen.
  • Jede Mannschaft soll durch qualifizierte und lizenzierte Trainer/-innen betreut werden.
  • Optimale Rahmenbedingungen für den Trainings- und Spielbetrieb schaffen.

Erfolgsfaktoren

  • Kontinuierliche Aus- und Fortbildung der Trainer.
  • Jedem Jugendteam ist ein Trainerstab (Trainer, Co-Trainer, Betreuer, Helfer) zugeordnet, der sich um die Belange der Mannschaft kümmert.
  • Regelmäßige Teilnahme der Spieler/innen am Training und Spielen.
  • Mannschaftsübergreifende Zusatzangebote (z.B. Athletiktraining, Torwarttraining, Wurftraining)
  • Außerhandballerische Aktivitäten (Sommer-Camp, Skifreizeit, Besuch von Bundesliga-Spielen)
  • Unterstützung durch Sponsoren.
  • Aktive Einbringung der Eltern in das Vereinsleben.
  • Kooperation mit Schulen (Schul-Arbeits-Gemeinschaft)
  • Gewinnung von neuen Nachwuchstalenten aus Stadt und Landkreis

Strukturen im Verein

  • Jugendleiter männlich & weiblich (Organisatorische Leitung)
  • Sportlicher Koordinator (Ausbildungskonzept nach Verbandsrichtlinien)
  • administrative Stelle (Ausblick: Geschäftsstelle HC Sulzbach)
  • Jugendbudget im Vereinsetat
  • Eigener Förderverein
  • Bereitstellung von Mobilität (Handball-Bus)

Aktuelle Aktivitäten

  • Platzierungen können sich sehen lassen

    Obwohl die Handballsaison 2019/20 aufgrund der Corona-Lage frühzeitig beendet wurde, können sich die Ergebnisse der Nachwuchshandballer aus Sulzbach-Rosenberg sehen lassen. In insgesamt 6 Mannschaften spielten die Jungs des HCS in dieser Saison hervorragenden Handball. Die männliche A-Jugend mit Trainerin Birgit Rohrbach erreichte in der Übergreifenden Bezirksoberliga den ersten Tabellenplatz und musste sich nur einmal gegen […]

  • D-Jugend in der Bezirksoberliga

    Nach der erfolgreich überstanden Vorrunde und dem Erreichen einer Aufstiegsposition, startete die männliche D1 Jugend am 02.02.2020 in der Bezirksoberliga. In der höchsten Liga der D-Jugend in Ostbayern, treffen nun auf die Sulzbacher Jungs auf die anspruchsvollen Gegner HC Erlangen, Haspo Bayreuth, ESV 27 Regensburg, HSC 2000 Coburg und HV Oberviechtach. Am ersten Spieltag der […]

  • Handballaktionstag an der Grundschule Illschwang

    Letzten Donnerstag stand für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Illschwang eine besondere Sporteinheit auf dem Stundenplan. FSJler Johanna Waninger, Nachwuchstrainerin Hermine Ohlmann und Spielerin Anna-Lena Reindl des HC Sulzbach-Rosenberg e.V. waren nach Illschwang gekommen, um den dritten und vierten Klassen Handball näherzubringen. Diese Grundschulaktionstage sind eine Initiative des Deutschen Handballbundes. Jede Klasse durfte sich […]

  • Handballer keine Schönwetterskifahrer

    A-Jugend im Bayerischen Wald Vergangenes Wochenende verbrachte die männliche A-Jugend des HC Sulzbach in der Jugendherberge in Bayerisch-Eisenstein. Die schon fast traditionelle Februar-Skifreizeit führte das Team heuer in den Bayerischen Wald. Ski gefahren wurde am Großen Arber. Dort waren aufgrund von starken Windböen nicht alle Lifte geöffnet. Die Jungs um Michael Eichenmüller und Stefan Sehnke […]