Jugendkonzept

Der HC hat eine lange Tradition als Handballverein in Sulzbach-Rosenberg und Umgebung. Viele Zuschauer pilgern jedes Wochenende zu den Heimspielen von Damen und Herren. Daher ist es der Vereinsführung ein großes Anliegen, nachhaltige Jugendarbeit zu betreiben.


Unter dem Motto „Wir sind Handball“ hat der Verein das Jugendförderkonzept „Projekt 2030“ ins Leben gerufen. Informieren Sie sich nachfolgend über unsere Aktivitäten innerhalb der Jugendförderung.

  • 200
    Jugendliche im HC Sulzbach
  • 10%
    Zuwachs pro Jahr
  • 32
    Trainer & Betreuer
  • 13
    Mannschaften

Folgende Ziele wurden vereinbart und sind zentrales Orientierungselement des Konzepts:

  • die jungen Jugendmannschaften (Mini-, E-, D-, C- Jugend) mit mindestens zwei Mannschaften melden.
  • Eine Mannschaft davon spielt leistungsorientiert, die andere breitensportorientiert, dies gilt vor allem für D- und C-Jugend.
  • Vermittlung von Werten wie Fairplay, positives soziales Verhalten, gesunde Lebensweise, Disziplin und Ehrgeiz.
  • C-, B-, A- Jugend spielt mindestens Landesliga, wenn möglich sogar höher.
  • Mindestens 6 Spieler/innen in Bezirksauswahlen, mind. 2 Spieler/innen in der Bayernauswahl,
  • Mindestens 2 Spieler/innen können ab der A- Jugend die 1. Damen- oder Herrenmannschaft unterstützen.
  • Jede Mannschaft soll durch qualifizierte und lizenzierte Trainer/-innen betreut werden.
  • Optimale Rahmenbedingungen für den Trainings- und Spielbetrieb schaffen.

Erfolgsfaktoren

  • Kontinuierliche Aus- und Fortbildung der Trainer.
  • Jedem Jugendteam ist ein Trainerstab (Trainer, Co-Trainer, Betreuer, Helfer) zugeordnet, der sich um die Belange der Mannschaft kümmert.
  • Regelmäßige Teilnahme der Spieler/innen am Training und Spielen.
  • Mannschaftsübergreifende Zusatzangebote (z.B. Athletiktraining, Torwarttraining, Wurftraining)
  • Außerhandballerische Aktivitäten (Sommer-Camp, Skifreizeit, Besuch von Bundesliga-Spielen)
  • Unterstützung durch Sponsoren.
  • Aktive Einbringung der Eltern in das Vereinsleben.
  • Kooperation mit Schulen (Schul-Arbeits-Gemeinschaft)
  • Gewinnung von neuen Nachwuchstalenten aus Stadt und Landkreis

Strukturen im Verein

  • Jugendleiter männlich & weiblich (Organisatorische Leitung)
  • Sportlicher Koordinator (Ausbildungskonzept nach Verbandsrichtlinien)
  • administrative Stelle (Ausblick: Geschäftsstelle HC Sulzbach)
  • Jugendbudget im Vereinsetat
  • Eigener Förderverein
  • Bereitstellung von Mobilität (Handball-Bus)

Aktuelle Aktivitäten

  • Tolles Mini Turnier des HC Sulzbach

    Eine volle Krötensee Turnhalle gab es am Sonntag, den 27.11. bei den Minis des HC Sulzbach. Die Jahrgänge 2014- 2017 konnten vor vielen Fans zeigen, was sie im Training gelernt haben. Die Vereine TV Lauf77, HC Forchheim und HSG Erlangen/Niederlindach sind jeweils mit 3 Mannschaften angetreten. Es gab spannende Spiele und insgesamt wurden 154 Tore […]

  • Erster Heimspieltag der weiblichen D-Jugend

    Seit März 2022 werden 22 Mädchen der Jahrgänge 2010 u. 2011 durch das Trainertrio Doris Kaulfuß, Sonja Übler und Pascal Sommer betreut. Aufgrund der vielen Spielerinnen entschieden die Trainer, für die kommende Saison in der Bezirksklasse Ost 2 Mannschaften für die weibl. D-Jugend des HC Sulzbachs zu melden. Nach einem gemeinsamen, erfolgreichem absolvierten Rasenturnier im […]

  • Trainingslager weibliche HC-Jugend in Burglengenfeld

    Nach einigen trainingsfreien Wochen nutzte auch die weibliche HC-Jugend das letzte Ferienwochenende um in einem Trainingslager wieder handballerisch in Schwung zu kommen und die Saison in den verschiedenen Ligen vorzubereiten. So machten sich 23 Spielerinnen der Jahrgänge 2011-2006 mit einigen Trainerinnen und Eltern bzw. Betreuern am Freitagnachmittag auf nach Burglengenfeld. Dort hatte man „Unterkunft“ in […]

  • Meisterschaft bei den Handballerinnen

    Nach einer eineinhalbjährigen Corona-Zwangspause fieberte die weibliche A-Jugend des HC Sulzbachs im September dem Saisonstart entgegen. Die Mannschaft konnte es kaum erwarten, sich wieder mit anderen zu messen und das eigene Können unter Beweis zu stellen. In kleineren Staffeln als gewohnt, mit nur fünf Mannschaften, konnten die HC-Mädels den ersten Platz verlustpunktfrei für sich behaupten […]