Kultevent “Handball meets Fuchsbeck” steht in den Startlöchern

Handball meets FuchsbeckNachdem die Freunde der gepflegten Biergartenkultur in der Herzogstadt, in diesem so eiskalten Frühjahr, bis dato viel zu kurz gekommen sind, dürften sich die Outdoor-Party-People diesmal besonders auf das Pfingstwochenende freuen. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Die achte Auflage des Kultevents „Handball meets Fuchsbeck“ bietet allen jungen und alten Feierbiestern die beste Gelegenheit zum Nachholen. Vor allem, weil die Handballer nicht nachlassen, das Niveau der Veranstaltung kulturell und kulinarisch auf höchstem Niveau zu halten.

Die Mannschaft des Fördervereins um Vorstand Sebastian Wedel und Orgaleiter Thomas Stauber hat sich wieder mächtig ins Zeug gelegt. Traditionell wurde am bewährten Konzept nichts geändert, denn der Erfolg spricht dafür, dass hier eine ideale Mischung für Gäste aus allen Altersgruppen gefunden wurde. Typisches Biergartenessen, das beste Bier der Welt aus der Brauerei Fuchsbeck und eine gutbestückte Cocktailbar sind nicht zu verbessern und auch die Musikauswahl am Powersamstag, am zünftigen Sonntagvormittag und am normalerweise etwas ruhigeren Sonntagabend trifft erwartungsgemäß den exquisiten Geschmack der Gäste.

Am Samstagabend den 03. Juni (Einlass ab 17.00 Uhr) präsentieren die Handballer eine Band, die schon einmal den Brauereihof gerockt hat. „Grögötz Weißbir“ spielt in der Kirwa- und Partyszene immer noch in der ersten Liga und treffen genau den Geschmack der Oberpfälzer Jugend. Da Handballer nicht älter sondern nur besser werden, dürfte der Fuchsbeck-Hof schnell aus allen Nähten platzen. Rechtzeitiges Erscheinen ist hier sicher die richtige Wahl.

Am Sonntag 04. Juni (Einlass ab 10.00 Uhr) startet der zweite Tag dann wie gewohnt und geliebt mit den “Veldensteiner Musikanten” die zum Frühschoppen aufspielen. Hier gibt es keine Experimente, außerdem ist diese Top-Kapelle praktisch auf Lebenszeit engagiert.

Am Abend (Einlass ab 17.00 Uhr) wird es in diesem Jahr wohl etwas härter als zuletzt. Nach zwei Jahren ruhigen Akustik-Rock sind diesmal etwas härtere rockige Klänge angesagt. „4-Promill“ aus Vilseck heißt die Band, die die junggebliebenen Altrocker aus der Herzogstadt in den Brauereihof locken soll. Die Jungs können aber auch „Party“ und so dürfen natürlich auch Gäste kommen, die „Smoke on the Water“ nicht auswendig mitsingen können.

Was ist sonst noch wichtig? Am ganzen Festwochenende könne Lose erstanden werden. Die Preise werden dann am Sonntagabend bekanntgegeben. Hauptpreis ist ein hochwertiges Fernsehgerät, das von der Firma K+B Kappenberger und Braun gesponsert wurde.

Wie gewohnt sehen die Handballer als Sportsleute das Event als harmonisches Fest für Jung und Alt, bei dem man auch ohne Unmengen von Alkohol Spaß haben kann, darum gibt es strenge Eingangskontrollen und eine Schutzgebühr von EUR 4,00 als „Eintritt“. Als Sportler feiern wir gerne, aber Jugendschutz geht vor.
Wieder einmal ein prall gefülltes Programm bieten die Sportler den Sulzbacher Partypeople am Pfingstwochenende an. Viele sind hier im Einsatz, die den guten Ruf dieser Veranstaltung verteidigen wollen. Ihnen allen, aber auch den Gästen gilt der Dank der Handballfamilie, die sich freut einmal wieder als perfekter Gastgeber auftreten zu dürfen.

Posted in: